Gastartikel: Vegan in Griechenland – einfacher als gedacht!

„Gibt es in Griechenland nicht überwiegend Fleisch und Fisch zu essen?“ Die Frage taucht meistens auf, wenn es um die griechische Küche geht. Gyros, Moussaka und Souvlaki – schon scheint das Ende der kulinarischen Fahnenstange erreicht. Doch stimmt das wirklich? Musst du als Veganer befürchten, in Griechenland nichts zu essen zu bekommen?

Nein, das musst du nicht. Griechenland ist ein tolles Reiseziel für Veganer und hat einige köstliche Gerichte zu bieten. Welche genau, das verrate ich dir jetzt.

Vegan essen und reisen in Griechenland

Vor mehr als einem Jahr habe ich meine Ernährung von vegetarisch auf vegan umgestellt und zwar … in Griechenland! Hier bin ich, zusammen mit meinem Partner, seit Herbst 2018 in unserem roten Oldtimerbus Horst unterwegs.

Zuerst war ich mir unsicher, ob das mit der veganen Ernährung in Griechenland so ’ne gute Idee ist. Tatsächlich spielt Fleisch in der griechischen Küche eine Rolle. Was aber ein dicker Pluspunkt ist, ist das reichhaltige Angebot an Obst und Gemüse, das einen unglaublich intensiven Geschmack hat. Und Gemüse und Hülsenfrüchte sind die Basis zahlreicher Gerichte, die von sich aus vegan sind.

Gewürze Wochenmarkt

Gewürze Markt Thessaloniki

Griechische Fastenzeit

Mir war damals gar nicht richtig bewusst, dass viele Griechen aufgrund ihres Glaubens zwischen Rosenmontag und Ostern fasten. In dieser Zeit verzichten sie auf Fleisch, Milch, Käse, Butter und Eier. Lediglich Honig und Meeresfrüchte sind erlaubt. Doch auch außerhalb dieser Zeit ist das Fasten fest in der griechischen Kultur verankert. Zwar werden die Regeln von vielen jüngeren Menschen nicht mehr so eng eingehalten, aber gekannt werden diese von fast jedem.

Die griechische Bezeichnung für Fastengerichte, aber auch für entsprechende Lebensmittel lautet ‘nistissimo’. Wenn du diesen Begriff in einem Supermarkt, einer Bäckerei oder einem Restaurant nennst, wissen die Leute Bescheid. So bekommst du zum Beispiel in fast jedem kleinen Shop veganen Hartkäse oder Feta zu kaufen. Bei vielen steht „nistissomo“ auf der Verpackung, doch auch der Zusatz „vegan“ setzt sich immer weiter durch.

Um ganz sicher zu sein, dass bei einem Restaurantbesuch weder Honig noch Meeresfrüchte in meinem Essen landen, weise ich darauf nochmal deutlich hin. Mit Englisch klappt das in der Regel überall sehr gut, sonst hilft es, dir ein veganes Reisewörterbuch einzupacken.

Vegane griechische Gerichte

Doch zurück zu den veganen Gerichten. Die folgenden gehören zur griechischen Standardküche und sind nicht nur vegan, sondern auch superlecker!

  • Imam Bayildi
    Im Ofen gebackene Aubergine mit Tomaten und Zwiebel.
  • Briam
    Verschiedene Gemüsesorten, die im Ofen mit viel Olivenöl gebacken werden.
  • Melitzanosalata
    Das ist ein Auberginensalat, bei dem die Auberginen erst im Ofen gegart und anschließend mit Tomaten und Zwiebeln zu einem Salat verarbeitet werden.
  • Gemista
    Mit Reis gefüllte Paprika und Tomaten.
  • Gigantes
    Ein Gericht aus Riesenbohnen.
  • Fassolada
    Diese Bohnensupppe zählt zu Griechenlands Nationalgerichten.
  • Fava
    Eine Art Hummus, das aus gelben Linsen gemacht wird.
  • Patates Fournou
    Das sind Ofenkartoffeln, die mit Olivenöl, Zitronensaft und Oregano zubereitet werden.
  • Fakes
    Hinter diesem Begriff verbirgt sich die griechische Version einer Linsensuppe.
  • Chorta
    Wildgemüsen, das sich von Region zu Region unterscheiden kann. Gegessen wird es in der Regel mit einem Spritzer Zitronensaft.
  • Fassolakia
    Stangenbohnen, die ebenfalls mit viel Olivenöl und Tomaten gekocht werden.

Iman in the oven

Griechischer Salat

Briam und Chorta

Gemista

Moussaka

Das ist nur ein kleines Ausschnitt dessen, was die griechische Küche zu bieten hat. Außerdem gibt es noch eine große Auswahl an Salaten wie zum Beispiel „Choriatiki“, den typischen Bauernsalat mit Gurken, Tomaten, Zwiebeln und Oliven. Hier kannst du einfach darum bitten, den Feta wegzulassen. Oder du probierst „Politiki lachanosalata“ aus geraspeltem Weißkohl und Möhren. Ebenfalls richtig lecker ist „Pantzaria Salata“ – gekochte Rote Bete, die mit Essig, Öl und Knoblauch serviert wird.

Was ich sehr gerne mag, wenn es unterwegs mal schnell gehen muss, ist Pita. Das ist ein Fladenbrot, das mit Tomaten, Zwiebeln, Pommes sowie auf Wunsch mit Ketchup und/oder Senf gefüllt wird. Auch hier kannst du einfach nach einer Pita nistissimo fragen, denn normalerweise gehören noch Fleisch und Tzatziki dazu.

In Thessaloniki und Athen wirst du als Veganer vor die ultimative Qual der Wahl gestellt. Rein vegane Restaurants sind auf dem Vormarsch und das Essen kann sich sehen lassen. Da brauchst du dann auch nicht auf Moussaka verzichten, sondern kannst dir einfach die vegane Variante bestellen.

Ein sehr gutes veganes Selbstbedienungsrestaurant in Thessaloniki ist das „The Saints Stores“, das ganz in der Nähe des berühmten Weißen Turms und der Altstadt liegt. In Athen bietet das kleine, aber feine vegane Restaurant “Mama Tierra” eine riesige Auswahl typisch griechischer Gerichte. Bei Happy Cow findest du in beiden Städten noch viele weitere vegane oder veganfreundliche Restaurants. 

Mama Tierra

Fazit – Griechenland ist veganfreundlich!

Ich habe noch keine einzige schlechte Erfahrung als Veganerin in Griechenland gemacht. Im Gegenteil, ich empfinde die Menschen als sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Wenn ich sage, dass ich mich vegan ernähre, fühlen sie sich angespornt, mir etwas Leckeres auf den Tisch zu zaubern. Vegan in Griechenland zu essen, ist nur nur zur Fastenzeit einfach, sondern während des gesamten Jahres.

Über die Autorin

Seit Herbst 2015 lebe und arbeite ich ortsunabhängig in einem Oldtimerbus. Zwei Jahre lang habe ich Spanien bereist, zwei weitere Jahre Griechenland. Ich liebe es, tiefere Einblicke in den Alltag der Menschen zu bekommen und Kontakte zu den Einheimischen zu knüpfen. Gerade in Bezug auf eine vegane Ernährung ist ihr Insiderwissen oft sehr hilfreich. Damit auch andere von diesen Informationen profitieren, habe ich mit zwei Freundinnen das Reise- und Infoportal Vegan auf Reisen www.veganaufreisen.de ins Leben gerufen. Dort findest du neben nützlichen Tipps auch vegane Reisewörterbücher und spannende vegane Reiseziele.

Hier findest du Vegan auf Reisen bei Facebook, bei Pinterest und bei Instagram


Vielen lieben Dank, liebe Nima für diesen spannenden Einblick!

Auch mal Gastblogger sein?

Ich freue mich über jeden weiteren Blogger, der Lust hat einen Gastbeitrag bei mir zu veröffentlichen. Schick mir gerne einfach eine Email mit deinem Themenvorschlag an mail@vegtastisch.de oder kommentier diesen Artikel, dann melde ich mich.

Weitere Gastartikel:

Vegan auf Hochzeiten

Vegan in Kapstadt

Essen oder Schlemmen?

Wenn Veganer wandern

Optimale vegane Ernährung

Vegane Babynahrung aus dem Dampfgarer

Wie man die Handtasche nachhaltig befüllt

Nachhaltigkeitstrends auf dem Heldenmarkt

Nachhaltiges Reisen

Dürfen Veganer Honig essen?

Kinoabend mit „Los Veganeros 2“

Der richtige Still-BH

Vegan in London

Rezept für Zucchini-Tomaten-Rosen

Rezept für Birnen-Chai-Muffins

Motivation trotz Baby

Warum gesunde Ernährung nach einer Trennung wichtig ist

Vegan in der Karibik

Vegane Ernährung – mit der richtigen Küchenhilfe kein Problem

10 Superfoods, die man kennen sollte

Vegane Seife selbst herstellen

Vegtastisch

One thought on “Gastartikel: Vegan in Griechenland – einfacher als gedacht!

  1. Richard

    Griechenland bietet viel köstliche Gerichte mit oder ohne Fleisch. Auch wenn die Küche aus Fleisch besteht, spielen die Obst und Gemüse eine große Rolle. Ich finde sie haben einen intensiven Geschmack dadurch, dass sie frisch sind und durch Gewürze, mit denen Gemüse gekocht werden. Danke für die Erfahrung in der griechischen Küche!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*