Gastartikel: Rezept für Birnen-Chai-Muffins von „gruenartig“

„Hallo ich bin Jassi von gruenartig. Auf meinem Blog poste ich regelmäßig einfache vegane Rezepte, Tipps für nachhaltiges Reisen und innovative Ideen rund um den Umweltschutz.

Als ich mich mit Sabrina zu diesem Beitrag ausgetauscht habe, kam mir recht schnell die Idee für eine winterliche Variante meines Kokos-Rharbarber-Kuchens, der wegen seiner Saftigkeit bisher von allen gelobt wurde. Außerdem ist der Teig super fluffig und leicht zu machen. Da ich am liebsten saisonales und regionales Obst und Gemüse verarbeite, sind aktuell Äpfel und Birnen die beste Wahl. Um dem Rezept noch etwas Pfiff und eine winterliche Note zu verleihen, wird hier mit Chai-Tee eine dezente Würze geschaffen. Dadurch runden die Muffins jede vegane Adventstafel mit ihrem fruchtigen Aroma ab.“

Rezept: Chai-Birnen-Muffins mit Zimtkruste

Zutaten:

  • 1-2 Birnen
  • 300g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
  • 150ml Kokosmilch
  • 50ml Chai Tee, stark
  • 1 TL Zimt
  • 175ml neutrales Pflanzenöl (ich nehme Rapsöl)
  • 3x Eiersatz (z.B. 3 EL Sojamehl, 6 EL Wasser)
  • 150g Rohrohrzucker
  • 5g Natron
  • 6EL Essig
  • (Statt Natron und Essig könnt ihr auch Backpulver verwenden)

Für die Kruste:

  • Zimt und Zucker gemischt



Zubereitung:

Zuerst solltet ihr den Chai-Tee aufsetzen. Ich nehme dafür einen einfachen Teebeutel und lasse diesen mit 200ml Wasser einige Minuten im Topf köcheln. Danach nehmt ihr 1-2 Birnen (je nach Größe), schält diese und schneidet sie in kleine Stückchen.

 

Foto: gruenartig.de

Foto: gruenartig

Dann könnt ihr bereits den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Für den Teig müsst ihr Mehl, Kokosmilch, 50 ml vom Chai Tee (den Rest könnt ihr so trinken), Zimt, Öl, Ei-Ersatz, Zucker und Natron mit einem Schneebesen verrühren. Nicht übertreiben. Und nehmt auch kein Handrührgerät, damit der Teig fluffig wird. Wenn euch der Teig zu zäh vorkommt, könnt ihr noch etwas mehr Chai-Tee dazugeben. Einzelne Klümpchen dürfen ignoriert werden. Sobald euch die Konsistenz zusagt, könnt ihr die Birnen unterheben und zum Schluss den Essig mit einem Löffel unterrühren.

Foto: gruenartig.de

Foto: gruenartig

Foto: gruenartig.de

Foto: gruenartig

Den Teig nun in Muffin-Förmchen aufteilen – er reicht für ca. 16-18 Stück. Zum Schluss großzügig mit einem Zimt- Zucker-Gemisch bestäuben. Die Muffins für 13 Minuten in den Backofen geben, bis der Stäbchen-Test positiv ausfällt und sich eine knusprige Zimtkruste gebildet hat. Natürlich könnt ihr statt der Muffins auch einen ganzen Kuchen backen, dann müsst ihr nur die Backzeit entsprechend anpassen.

Für die Kaffeetafel passt auch Schlagcreme oder kalt aufgeschlagene Kokosmilch hervorragend.

Guten Appetit und viel Spaß beim Backen.

Foto: gruenartig.de

Foto: gruenartig

 

Ein großes Dankeschön geht an Jassi für dieses tolle Rezept! Schaut doch auch mal bei ihr auf dem Blog gruenartig vorbei.
Blogger-Kolleginnen wie Jassi sind eine tolle Unterstützung, damit hier auf dem Blog auch während meiner Babypause immer wieder neue Inhalte für Euch online kommen.

Ich hoffe, Ihr habt Spaß an dem Rezept.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

 

Melde dich jetzt zum Newsletter an um nichts zu verpassen in Zukunft!

 

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Gastartikel: Rezept für Birnen-Chai-Muffins von „gruenartig“

  1. Pingback: Gastrezept: Zucchini Blätterteigrosen mit Tomatenpestovegtastisch.de

  2. Pingback: Gastbeitrag: Vegan in Kapstadt - Cafés, Restaurants und Märktevegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*