Produktvorstellung „Yammbits – FRUIT BALLS“ – mit Gewinnspiel

ANZEIGE

Die Firma

Die Firma Alenion, die Yammbits herstellt, hat ihren Ursprung in der griechischen Region Pilio. Das Klima dieser Gegend ist ideal für viele Frucht- und Gemüsesorten. Um den Überschuss an reif geernteten Früchten nicht wegwerfen zu müssen, kam man auf die Idee, einen Fruchtsnack aus getrocknetem Obst zu kreieren. Alenion verwendet nur Bio-Rohstoffe und die Verpackung der Produkte besteht zu 80% aus recyceltem Plastik. Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen mit Hauptsitz in München sehr wichtig. Aus diesem Grund wird auch auf die Verwendung von Palmöl verzichtet.

Das Produkt

Die Yammbits-Fruchtkugeln gibt es in den drei Sorten „Aufregende Aprikose-Mango“, „Coole Cocos-Aronia“ und „Galaktische Granatapfel-Cassis-Himbeere“. Eine Packung enthält 9 Bällchen, welche man einzeln, im Dreier- oder Neunerpack kaufen kann. Noch kann man das Produkt nur online erwerben.

Die Inhaltsstoffe

Oftmals werden Obst und Gemüse noch im unreifen Zustand geerntet und reifen dann während dem Transport oder in Kühlhallen nach. Dadurch haben sie weniger Süße, weniger Vitamine und Mikronährstoffe. Yammbits werden aus reif geernteten Früchten hergestellt. Somit haben sie vollen Geschmack ohne zugesetzten Zucker oder Aromen und sind voller wichtiger Nährstoffe.

Der rohvegane Snack ist auf Basis von Datteln, welche durch ihren natürlichen Zuckergehalt ein guter Energielieferant sind. Durch das Cashewkernmus, welches als Palmölersatz genutzt wird, enthält das Produkt viel Magnesium, Kalium und Kalzium. Diese Stoffe sind wichtig für unsere Muskeln. Gerade in der heutigen Zeit, wo viel Leistung von jedem abverlangt wird, ob geistig oder körperlich, ist es wichtig, seinen Körper mit allem zu versorgen, was er braucht.

Lena´s Meinung zu Yammbits

Zu allererst finde ich es toll, dass nicht nur bei dem Produkt an sich, sondern auch bei der Verpackung auf Nachhaltigkeit geachtet wurde und 80% aus recyceltem Material besteht. Geschmacklich merkt man, dass nur die reine Fruchtsüße und kein zugesetzter Industriezucker enthalten ist. Da sie dennoch sehr reichhaltig sind und man alleine nicht eine ganze Packung essen kann, fände ich eine wieder verschließbare Verpackung sehr gut oder ein Klebestreifen auf der Rückseite, den man zum Verschließen benutzen kann. Ansonsten gehören die Yammbits bisher zu den besten rohveganen Snacks, die ich probiert habe. Rohvegan, bio, nachhaltig und lecker. Ein guter, gesunder Snack für Zwischendurch.


Gewinnspiel: 2 Sets mit je 3 Packungen ‚Yammbits‘

>> Um zu gewinnen erzähle mir bitte in den Kommentaren was du am liebsten naschst. Schokolade? Bonbons? Chips?

Teilnahmebedingungen:

  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt per Email.
  • Der Gewinn wird im Anschluss per Post versendet.
  • Einsendeschluss ist 20.01.20 – 24 Uhr. 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Mehrmalige Teilnahme pro Tag erhöht die Gewinnchance nicht.

Viel Glück!

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Fotos und Text: Lena Hilger

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der ALENION GmbH.


Auch mal Gastblogger sein?

Ich freue mich über jeden weiteren Blogger, der Lust hat einen Gastbeitrag bei mir zu veröffentlichen. Schick mir gerne einfach eine Email mit deinem Themenvorschlag an mail@vegtastisch.de oder kommentier diesen Artikel, dann melde ich mich.

Weitere Gastartikel:

Vegan auf Hochzeiten

Vegan in Kapstadt

Essen oder Schlemmen?

Wenn Veganer wandern

Optimale vegane Ernährung

Vegane Babynahrung aus dem Dampfgarer

Wie man die Handtasche nachhaltig befüllt

Nachhaltigkeitstrends auf dem Heldenmarkt

Nachhaltiges Reisen

Dürfen Veganer Honig essen?

Kinoabend mit „Los Veganeros 2“

Der richtige Still-BH

Vegan in London

Rezept für Zucchini-Tomaten-Rosen

Rezept für Birnen-Chai-Muffins

Motivation trotz Baby

Warum gesunde Ernährung nach einer Trennung wichtig ist

Vegan in der Karibik

Vegane Ernährung – mit der richtigen Küchenhilfe kein Problem

10 Superfoods, die man kennen sollte

Vegane Seife selbst herstellen

Vegtastisch

49 thoughts on “Produktvorstellung „Yammbits – FRUIT BALLS“ – mit Gewinnspiel

  1. Ann-Katrin

    Hallo, hab yammbits letztens auf einer Messe probiert. Super lecker und da ich leider weitestgehend zuckerfrei leben muss, eine super Alternative. Nasche am liebsten dunkle Schokolade von Zotter.
    Grüße Anni

    Reply
  2. Silke Luelsdorf

    da ich komplett auf Industriezucker verzichte und nicht wirklich auf Herzhaftes stehe,nasche ich tatsächlich so gut wie gar nicht… Was ich mir wohl gönne,ist das „Madel-Dattelmus“ von Rapunzel. Mit dem Löffel dann ?

    Reply
  3. Nele

    Die klingen wirklich lecker, ich mag auch Trockenfrüchte z.B. sehr gern. Am liebsten nasche ich aber Weingummi.

    Reply
  4. Sarah Buehler

    Die yammbits hören sich genau nach meinem Geschmack an. Ich nasche sehr gerne Schokolade und um auf eine etwas gesündere Alternative umzusteigen, mache ich mir selbst kleine Energiebällchen mit Datteln, Kakao, Mandeln und Haferflocken! MEGALECKER

    Reply
  5. Dee

    Yammbits kenne ich noch nicht. Wäre aber einen Versuch wert. Ich nasche am liebsten selbst geröstete Nüsse

    Reply
  6. Jenny

    Hallo, die yammbits kenne ich noch gar nicht … wäre aber neugierig die Kugeln mal zu probieren 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

    Reply
  7. Tina P.

    Ich bin (leider) chipssüchtig 😉 Habe mal gehört, dass in Chips das Verhältnis der Nährstoffe so aufgeteilt ist, dass man gar nicht anders kann, als weiter zu knabbern. Finde das eine prima Ausrede 😀

    Reply
  8. Ulrike Erbskorn

    Ich nasche am liebsten Schokolade und Chips, aber die Fruchtkugeln würde ich total gerne probieren.

    Reply
  9. Birgit

    Das klingt wirklich lecker. Ich nasche ansonsten tatsächlich Schokolade am liebsten, suche aber immer wieder nach einer Alternative 🙂

    Reply
  10. Elmar

    Habe seit dem 01.01.2020 ganz auf vegetarisch umgestellt und fühle mich sehr wohl. Nasche am liebsten Schoko-Müsli-Sticks.

    Reply
  11. Kai

    Hallo Sabrina,
    leider bin ich bei Heisshunger nicht besonders wählerisch. Wobei derzeit mein Favorit der Knoppers Nussriegel ist…
    da wären die Yammbits sicher kalorienärmer.

    Reply
  12. Max

    Guten Morgen Sabrina, ich esse sehr gerne Cashewnüsse (geröstet & gesalzen) und Alternativen zu Kartoffelchips (Wirsing, Rote Bete, etc.), die Yammbits klingen aber auch wirklich sehr interessant, da muss ich einfach mal mein Glück probieren :-)! Viele Grüße, Max

    Reply
  13. Manfred

    Meine Favoriten sind Schoki und Chips, gerne auch Gemüsechips.
    Viele Naschkatzengrüße aus Regensburg
    Manfred

    Reply
  14. Anna Schmidt

    Am liebsten Pinienkerne! Kann ich mir aber leider gar nicht so oft leisten, wie ich wollen würde 🙂

    Reply
  15. Eva

    mhhh, das ist ganz unterschiedlich, je nach Tagesform. Ganz häufig greife ich aber zu einem Stück lecker Thincrisps mit Rosmarin!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*