Urlaub in Geestland: Perfekt untergebracht zwischen Bremerhaven und Cuxhaven an der Nordsee

ANZEIGE

Eine meiner schönsten Reisen führte uns in diesem Jahr ans andere Ende von Deutschland. Mit dem Auto fuhren wir einmal komplett hindurch um von Bayern an den obersten Zipfel der wunderschönen Nordsee zu kommen.

Völlig unverhofft kam diese Kooperation ganz zufällig über Ebay zustande. Und wer hätte gedacht, dass am Ende so eine schöne Reise dabei heraus kommt. Für eine ganze Woche durften wird dadurch eine hübsche Ferienwohnung in Geestland/Imsum unser Zuhause nennen – die Ferienwohnung der Familie Hoth. Ich möchte Euch nun gerne ein bisschen daran teilhaben lassen und Euch zeigen, was wir im Mai erlebt haben.

Das Häuschen von Familie Hoth – die Ferienwohnung befindet sich unterm Dach.

Ferienwohnung Hoth

Die gemütliche Ferienwohnung von Familie Hoth befindet sich im Dachboden des Familienhauses. Über den Haupteingang des Hauses und ein paar Holzstufen gelangt man zum eigenen Eingang und betritt die Wohnung, in der Holz total dominiert. Automatisch bekommt man ein heimeliges Gefühl.

„Vermietung mit Herz“ so benennt es die Familie selbst und wir können dem nur zustimmen. Die 70 qm – Wohnung ist wirklich mit Herz gemacht. Für Fragen und Tipps steht Familie Hoth auch jederzeit zur Verfügung und die beiden Töchter freuen sich auch mal über Spielgefährten.

Über den Belegungsplan der Website kann man ganz einfach herausfinden wann es freie Zeiträume gibt. Die komplette Ferienwohnung kostet 50 Euro pro Nacht (+ einmalige Endreinigungspauschale 30 Euro).

In der Wohnung gibt es ein Doppelbett und ein Einzelbett. Genau richtig also für Eltern mit Kind (oder auch zwei kleinen Kindern) oder auch wie in unserem Fall kann sogar die Oma noch mit kommen. Ein Babybettchen gab es ebenfalls. Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich daher wirklich gut. Kurtaxe fällt übrigens keine an.
Es gibt also das Schlafzimmer, ein kombiniertes Wohn- / Esszimmer, eine Küche und ein Bad mit Dusche. Außerdem einen Durchgangsraum (zwischen Eingang, Küche und Wohnzimmer) in dem das Einzelbett steht. Es gibt einen TV (den wir nur einmal eingeschaltet haben), einen Hochstuhl, ein paar DVDs, eine Spielecke mit Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kleinen und eine Ecke mit ganz viel Infomaterial über Ausflugsziele. Eigentlich ist die Wohnung voll ausgestattet, denn auch Bettwäsche, Handtücher, Fön, Geschirr und alles was man zum Kochen benötigt sind vorhanden. Auch kostenfreies WLAN steht in der Wohnung zur Verfügung (für mich ja ‚leider‘ unterwegs immer ganz wichtig). Einen guten Eindruck der Wohnung bekommt man hier in der Bildergalerie.

Der Eingangsbereich des Hauses.

Blick vom Schlafzimmer ins Esszimmer

Küche

Doppelbett

Liebevoll eingerichtet…

Bewacher des Hauses

Das Örtchen Geestland (Ortsteil Imsum) befindet sich mehr oder weniger auf halber Strecke zwischen Bremerhaven und Cuxhaven – was die Ferienwohnung zu einem perfekten Ausgangspunkt für alle Arten von Unternehmungen macht. Und das haben wir natürlich in unserer Nordsee-Woche richtig ausgenutzt.

Freizeitprogramm – Ach Nordsee, wir kommen bestimmt wieder!

Mein letzter Nordsee-Besuch war in meiner Jugend und damit so lange her, dass ich mich eigentlich nur Dank Fotos daran richtig erinnern kann. Ich weiß aber vor allem noch, dass es windig war ohne Ende. Damals waren meine Eltern und ich mit dem Camper unterwegs und mehrmals mussten wir unser Vorzelt mit aller Kraft festhalten um es zu behalten. Diesmal war alles anders. Sonne pur. Wer hätte das gedacht?

Diese Promenade bzw den Imsumer Deich erreicht man nach ca 20 Minuten Fußweg ab der Ferienwohnung.

Aussicht auf den Hafen von Bremerhaven vom Imsumer Deich aus.

Die Nordsee: Perfekt zum Steine und Muscheln suchen. (Und Mama sammelt währenddessen Müll am Strand ein…)

Im Speckenbütteler Park

Im Speckenbütteler Park

Cuxhaven

Von Cuxhaven waren wir wirklich positiv überrascht. Ich hatte einen versnobten Rentner-Ort erwartet. Angefühlt hat es sich dann aber mehr wie eine Strandpromenade in Italien (zumindest Cuxhaven-Duhnen und Döse). Aber das lag vorrangig am Wetter, mit dem wir mal wieder wirklich Glück hatten.

Auch der Hafen von Cuxhaven ist interessant. Hier kann man Schiffe beobachten und bekommt über Lautsprecher viele interessante Details zu den Schiffen erzählt, wie beispielsweise die Ladung und den Heimathafen oder auch Gewicht und Tiefgang. Ein bisschen was davon kann man hier live miterleben.

Direkt am Strand  in Cuxhaven habe ich dann auch einen ziemlich lustigen Produkttest durchgeführt. Als Blogger arbeitet man halt irgendwie doch immer…

Bremerhaven

Und siehe da, auch Bremerhaven hat mich positiv überrascht. Mag die Innenstadt zwar wirklich kein Highlight sein ist der Teil am Wasser wirklich toll. Mit dem Klimahaus, dem Deutschen Auswandererhaus, dem Nordsee-Aquarium und dem Hafen gibt es hier auch wirklich einiges zu sehen.  Hier hat man den Eindruck, dass in den vergangenen Jahren an der Attraktivität gearbeitet wurde und hierfür viel Geld in die Hand genommen wurde.

Blick von der Aussichtsplattform SAIL City

Zoo Bremerhaven

Bremen

Auch die sehenswerte Stadt Bremen ist nicht weit entfernt und lag für uns sogar auf der Anfahrtsstrecke, was uns eine tolle Mittagspause kurz vor dem Ziel bescherte.

Reisefazit

Wir hatten wieder einmal unfassbar Glück mit dem Wetter. Es war zeitweise richtig heiß, so dass wir am Strand saßen und uns erinnern mussten, dass wir nicht in Italien sind.

Die Nordsee und auch die Ferienwohnung der Familie Hoth als Ausgangspunkt kann ich absolut empfehlen. Wäre die Anfahrt für uns nicht wo weit, könnte ich mir  gut vorstellen schon bald wieder hin zu fahren.

Da wir uns in der Ferienwohnung selbst haben kann ich nichts über Restaurants an der Nordsee sagen und auch keine Empfehlungen aussprechen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es ca. 10 Autominuten von der Ferienwohnung entfernt. Ich würde aufgrund dessen und weil es in Geestland/Imsum sonst nicht wirklich was gibt nur einen Urlaub mit eigenem Auto hier empfehlen. Man muss die Gegend erkunden können. Ich kann mir aber auch eine Anreise mit dem PKW um dann Radausflüge entlang der Nordsee zu machen sehr gut vorstellen hier.

Unbedingt, vor allem wenn man so eine weite Anreise hatte wie wir, sollte man so viel wie möglich die schöne Region erkunden. Gerade für uns Bayern ist die Landschaft eine willkommene Abwechslung und mal was ganz anderes. Besonders verrückt zu sehen fand ich die große Anzahl der Windräder. So viele habe ich definitiv noch nie auf einem Fleck gesehen. Zum ersten Mal konnte ich verstehen, dass Anwohner die Dinger eventuell nicht so gut finden. Sie aus der Ferne zu sehen ist das doch etwas anderes wie tagtäglich damit konfrontiert zu sein. Ich musste oft an meine Radtour durch das grüne Umland von Karlsruhe in diesem Frühjahr denken. Die Reiseführerin war dort nämlich wahnsinnig stolz auf ihre 7 (!) Windräder…

Wie immer haben wir die weite Fahrtstrecke mit mehreren Zielen verbunden und haben bereits die Hinfahrt für einen Wochenend-Zwischenstop in Braunschweig genutzt (Reisebericht folgt…). Auch die Rückfahrt haben wir nicht am Stück hinter uns gebracht sondern haben noch Zwischenstops eingelegt. Ein paar Tage waren wir in Wietzen und haben in einer Jurte übernachtet (Reisebericht „Unser kleiner Hof“). Außerdem habe ich an einem Bloggertreffen in Wetzlar bei Gießen teilgenommen und wir haben Freunde in der Pfalz besucht und waren so insgesamt bei dieser Reise zwei tolle Wochen unterwegs.

Ein ganz großer Dank geht auch mal wieder an unsere tolle Reisebegleitung: Meine Mama. Nur durch sie ist es möglich, dass ich auch mal ein klein wenig Auszeit habe vom Mama-Alltag. Und mein Junior liebt seine Oma einfach über alles. Ich hoffe sehr, dass noch viele viele weitere gemeinsame Reisen folgen. Da ist das Ziel dann (fast) egal.

Verreist Ihr auch ab und an mit Oma und/oder Opa?

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

[mc4wp_form]

 

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Familie Hoth. Vielen lieben Dank für die Einladung.

Teilen...
Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Urlaub in Geestland: Perfekt untergebracht zwischen Bremerhaven und Cuxhaven an der Nordsee

  1. Pingback: Ein tolles Geschenk: Magnetische Trinkgläser 'silwy magnetic drinkware` - vegtastisch.devegtastisch.de

  2. Pingback: Adventskalender 4.12.: Kaffeemühle von ZASSENHAUS zu gewinnen!vegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*