Interior-Update Wohnzimmer: Wandbilder von ‚bimago‘ – Schluss mit kahlen Wänden! (inkl. Rabatt)

ANZEIGE

Schon im alten Haus hatten wir Stücke von ‚bimago‘ an der Wand hängen. Damals in der Küche und zwar zwei handgemalte knallbunte Leinwände. Farblich hätten sie in die neue Küche leider nicht rein gepasst, daher durften sie nicht mit einziehen ins neuen Haus.

„The Great Wave off Kanagawa“ – Endlich mein!

Vor einer ganzen Weile habe ich bei Instagram zufällig ein Bild entdeckt. Im Hintergrund eines Fotos in einem Interior-Feed (@edgarwerner), dem ich schon länger folge. Das Bild ging mir seither nicht mehr aus dem Kopf. Und dann BÄM!, da war es plötzlich (zumindest in einer ziemlich ähnlichen Version) im Onlineshop von ‚bimago‘. Ich musste es einfach haben!

Es handelt sich um das Bild „The Great Wave off Kanagawa“. Natürlich ist es nicht das Original. Das Ur-Original ist ein Farbholzschnitt des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai. Bei meinem Bild handelt es sich ebenfalls um eine Nachahmung von Katsushika Hokusai. Der Druck bildet das erste und bekannteste Blatt von Hokusais entstandener Bildserie 36 Ansichten des Berges Fuji. Von 1829 bis 1833 stellte er mit 46 Bildern die Landschaften rund um den Fuji dar. Echte Reproduktionen sind wahnsinnig teuer. Daher freue ich mich natürlich doppelt, dass ich das Bild bei ‚bimago‘ zufällig gefunden habe.

„The Great Wave off Kanagawa“ hängt nun in unserem neuen Wohnzimmer. Ich hatte neulich in einem Interior-Update zum Wohnzimmer bereits erzählt, dass wir ein kleines, sehr gemütliches Wohnzimmer haben mit einem Kamin in der Ecke.

Die Leinwand ist in meinem Fall 120×80 cm groß, es gibt sie aber in verschiedenen Größen bei ‚bimago‘. Ich habe mich außerdem für einen Galerie-Spannrahmen entschieden. In dieser Variante kostet das Bild im Online-Shop derzeit rund 110 Euro zzgl. Versandkosten. Zusätzlich kann man gegen Aufpreis auch noch Services wie eine persönliche Widmung auf dem Bild, diverse Halterungen oder UV-Druck hinzufügen lassen. Zum Bild bei ‚bimago’…

Bevor wir die Leinwand im Wohnzimmer aufgehängt haben, hat mein Freund die Wand noch grau gestrichen. Ich finde, das lässt das Bild gleich nochmal besser wirken als auf weißem Hintergrund. Das schöne graue Sofa kommt von einem Möbelhaus hier in der Gegend und ist von ‚Tom Tailor‘. Die gelben Kissenbezüge sind von IKEA* und die gelben Hocker kommen von FEYDOM Deutschland.

Wunderschön verarbeitet…

Mein Freund musste extra noch die Wand grau streichen…

ECO Friendly gedruckt

Ich LIEBE dieses Bild. Wow.

Als nächstes will ich noch ein bisschen weitermachen in Sachen Wanddeko im Haus. Die Weihnachtsdeko flog Anfang Januar raus und seither ist es ein bisschen kahl überall. Nach dem Einzug hatte ich mich nicht großartig darum gekümmert, da Weihnachten ja schon im Anmarsch war. Ich bin daher direkt im November schon mit Weihnachtsdeko eingestiegen und habe nun die Gelegenheit ganz frisch loszulegen.


bimago-Rabatt für Euch!

Mit meinem exklusiven Code erhalten Ihr einen Rabatt von 15 % auf Wandbilder und Paravents. Der Code ist gültig bis 28. Februar 2019 im Onlineshop von bimago.

Code: VEGTASTISCH_15

 

Die schönen gelben Hocker auf den Fotos stammen übrigens von FEYDOM Deutschland. Ihr könnt aktuell auch dort 15 % Rabatt für Euren Einkauf abstauben. Mehr Informationen in meinem Artikel über unsere neuen Hocker.

 

Vegtastische Grüße!

Sabrina

 

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Artgeist sp. z o. o.

*Es handelt sich um Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Interior-Update Wohnzimmer: Wandbilder von ‚bimago‘ – Schluss mit kahlen Wänden! (inkl. Rabatt)

  1. Pingback: Meine Leseecke versteckt hinter einem Paravent - mit Gewinnspielvegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*