#abenteuerbrodenbach – Bloggertreffen an der Mosel

Bereits zum dritten Mal durften wir zu Gast sein an der Mosel. Und wir könnten immer und immer wieder, weil es einfach schön ist. Man kann so viele unterschiedliche Dinge hier erleben. Bei unserem ersten Besuch an der Mosel im letzten Jahr habe ich den Maare-Mosel-Radweg absolviert. Beim zweiten Mal waren wir mit dem Camper unterwegs.

Diesmal waren wir in Brodenbach (in der Nähe von Koblenz). Vor der Ausschreibung zum Bloggerevent über Tanja von Spaness sagte mir der Ortsname ehrlich gesagt gar nichts. Nun, nach drei schönen Tagen dort sind wir alle schlauer und haben Deutschland wieder mal ein kleines bisschen besser kennengelernt.

Blick auf Brodenbach an der Mosel.

Unsere Unterkunft: Historische Mühle Vogelsang

Alle 20 Blogger waren in unterschiedlichen Locations zur Übernachtung untergebracht. Ich und meine beiden Männer wohnten in einer kleinen Ferienwohnung in der Historischen Mühle Vogelsang.

Neben Ferienwohnungen gibt es dort auch noch super hübsche Tiny Houses. Ein bisschen neidisch waren wir ja schon auf die beiden Bloggerinnen, die dort untergebracht waren ehrlich gesagt. So was von gemütlich und cool. Da wir in der Rhön vor kurzem selbst auch in solch einem Tiny House wohnen durften, konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie schön die beiden es hatten.

Die Nacht in der Ferienwohnung „Buchfink“ kostet 60 Euro. In einem der beiden Tiny Houses kann man für 120 Euro übernachten und erlebt definitiv etwas besonders. Frühstück kostet 10 Euro pro Person und Nacht und wird in der gemütlichen Stube des alten Fachwerkhauses serviert. Die Mühle ist ein Familienbetrieb, der bereits in 3. Generation betrieben wird. Aber mit der Übernahme des Hauses durch Sonja und Christian hat sich einiges verändert. So wird nun regional und durchdacht gekocht mit qualitativ hochwertigen Produkten, wo früher noch eher Hausmannskost von Oma der Standard war.

Mit dem Chef des Hauses hatten wir einen kleinen Kochkurs am Samstag. Kräuterküche war hierbei das Motto des lustigen Nachmittags.

Auf dem Gelände gibt es auch einen Spielplatz und einige tierische Mitbewohner. Beides ließ die Augen meines Juniors natürlich leuchten.

Zu Mühle gehört übrigens auch ein Campingplatz (der einzige, der vor Hochwasser sicher ist in der Region). Kleiner Funfakt: Wir sprechen hier vom Sieger der TV-Spezialausgabe „Mein Hotel, Dein Hotel – Camperedition“.

Tiny House

Das Schlafzimmer in unserer Ferienwohnung.

Chef des Hauses, Christian

Programm #abenteuerbrodenbach

Auch das Tagesprogramm war für die Blogger unterschiedlich gestaltet. Nicht alle haben am Samstag an der Kräuterwanderung mit anschließendem Kochkurs teilgenommen. Für andere ging es zur Geo-Caching-Tour und wieder andere waren richtig wandern entlang der Traumschleife Ehrenbachklamm.

Allen gemeinsam war, dass wir einen wirklich schönen Tag mit ganz viel Sonne hatten. Nicht nur am Samstag sondern auch Freitag und Sonntag hat das Wetter absolut traumhaft stand gehalten und es waren noch nicht mal Wolken in Sicht. Was für ein Glück.

Gestartet hat das Programm übrigens bereits am Freitag mit einem gemeinsamen Abendessen und einer Weinprobe im „Hotel Anker“. Dort haben uns Winzer aus der Region einen Einblick in ihre Produkte gegeben. Samstag Vormittag gab es für alle einen Rundgang durch Brodenbach.

Brodenbach liegt direkt an der Mosel.

Am Sonntag bestiegen wir alle gemeinsam die Ehrenburg, welche wir die zwei Tage davor schon von unserer Unterkunft aus sehen konnten. Auch hier kann man übrigens übernachten. Sonntags findet hier regelmäßig die ‚lebendige Burg‘ statt. Es gibt Führungen und allerhand Programm, so dass gerade auch Familien einen wirklich schönen Tag erleben können.

Beim #abenteuerbrodenbach waren folgende Blogger dabei:

An diesem Bloggertreffen fand ich besonders toll, dass Tanja die ganze Aktion zusammen mit Sonja und Christian von der Historischen Mühle Vogelsang auf die Beine gestellt haben und dabei tatkräftig vor Ort unterstützt wurde. So ein Zusammenhalt für die Region oder besser gesagt einen Ort wünscht man sich auf jeden Fall von mehr Destinationen. Gemeinsam zu schauen, was man für den Tourismus vor Ort tun kann – toll! Und dann gleich in der Dimension 20 Blogger einzuladen ist wirklich vorbildlich. Ich weiß, wie viel Aufwand die Organisation einer solchen Aktion ist. Auch wenn ich bisher nur eintägige Bloggertreffen selbst veranstaltet habe, kann ich die Arbeit, die dahinter steckt sehr gut nachvollziehen.

Wir Blogger können dies also nur gebührend würdigen, uns bedanken und hoffen, dass Ihr, liebe Leser es ernsthaft in Betracht zieht dem kleinen Örtchen Brodenbach einen Besuch abzustatten. Ganz besonders ans Herz legen möchte ich euch hierfür die Tiny Houses der Historischen Mühle Vogelsang. Auch mit (kleinem) Kind oder Hund ist man hier sicherlich gut aufgehoben. Ich kann mir selbst auch sehr gut vorstellen noch einmal wieder zu kommen. Allein schon, wegen dem lieben Gastgeber Christian (wir Bayern verstehen uns halt – auch mitten in Rheinland-Pfalz).

Die Bloggertruppe beim #abenteuerbrodenbach

Meine liebste Reisebegleitung: Mein Sohnemann.


Ich bin gespannt, wann es uns das nächste Mal an die Mosel zieht und was dann für uns auf dem Programm stehen wird. Martina von HundeReisenMehr hat ihren Rückblick aufs #abenteuerbrodenbach übrigens auch schon online.

Im Anschluss an den Aufenthalt in Brodenbach ging es für uns direkt weiter. Ich versuche ja immer, lange Fahrtstrecken zu meiden und Reisen mit möglichst vielen Punkten zu verbinden. Auf der Hinfahrt haben wir einen tollen Tag im Wertheim Village (Outlet) verbracht. Auf der Heimfahrt von Brodenbach haben wir noch einen Zwischenstop von 2 Nächten in Speyer eingelegt haben und einen Zwischenstop in Karlsruhe für ebenfalls 2 Nächte. Hierzu folgen in den nächsten Tagen dann ausführliche Reiseberichte hier auf dem Blog. Stay tuned!

Ich und mein Junior befinden uns mitten in einem tollen Reisejahr und ich bin wirklich sehr dankbar darüber, was wir alles erleben dürfen und wie unterschiedlich unsere Reisen sind aktuell. Von mir aus kann es noch sehr lange so weitergehen. Alleine im April waren wir in Stuttgart, in Neu-Ulm (ja ich weiß, das ist meine Heimatstadt – man kann aber trotzdem auch zuhause in der eigenen Stadt mal im Hotel wohnen wie ein Touri), in Bad Tölz, in Brodenbach, in Speyer und in Karlsruhe und damit mehr Nächte in Hotels und Ferienwohnungen als zuhause. Auch im Mai wird dies so der Fall sein. Bereits Freitag Nacht geht es wieder los. Wir fahren mit Wochenendstop in Braunschweig an die Nordsee. Die Vorfreude ist groß!

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

[mc4wp_form]

 

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand auf Einladung durch Brodenbach Mosel.

Teilen...
Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

7 thoughts on “#abenteuerbrodenbach – Bloggertreffen an der Mosel

  1. Kathrin

    War wirklich ein traumhaft schönes Wochenende! Toller Bericht mit super Fotos, da beame ich mich gleich nochmal gedanklich zurück. Wir hatten Brodenbach vorher auch nicht auf dem Zettel, jetzt dafür aber um so mehr. Schön, dass wir uns kennengelernt haben 😘

    Reply
  2. Tanja

    Ich freue mich sehr, dass wir uns auch endlich mal persönlich kennengelernt haben. 🙂 Ein ganz schöner Nachbericht und cool, dass es euch so gut in Brodenbach und in der Mühle gefallen hat… da hab ich ja das richtige Örtchen für euch ausgewählt. 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    Reply
  3. Pingback: Wanderung durch die Ehrbachklamm (Mosel / Hunsrück) | Reiseblog Just go travel

  4. Pingback: Brodenbach – ein Wochenende an der Mosel – HundeReisenMehr

  5. Pingback: Ehrenburg: Lebendige Burg an der Mosel | Reiseblog Just go travel

  6. Pingback: Das Romantische Hotel zur Post in Brodenbach – Ein zweiter Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*