Power für unterwegs: Rezept für meine liebsten Energiekugeln

Heute stelle ich Euch eines meiner absoluten all-time Lieblings-Rezepte vor: Energiekugeln. Die leckeren Power-Kugeln kann man aus wahnsinnig vielen verschiedenen Zutaten machen. Mein absolutes Highlight sind aber die Kugeln mit eher weniger Zutaten. In diesem Beispiel reichen 3 Zutaten komplett aus um ein Geschmackserlebnis zu kreieren. Neben dem leckeren Geschmack geben die Kugeln aber auch noch richtig Energie für den Tag.

Gerade auf Reisen und zum Wandern bzw. auf Tagesausflüge nehme ich die Kugeln super gerne mit. Sie kommen bei allen auch immer richtig gut an und mein Sohnemann liebt sie auch. Was will man mehr von einem gesunden Snack!? Ich finde, die Kugeln eignen sich auch toll als kleines Dankeschön oder allgemein als kleines Geschenk hübsch verpackt in einer bemaltes Papiertütchen oder in einem schönen Schraubglas. Im Winter verwende ich sie ab und an sogar als Ersatz für Weihnachtsplätzchen. Und abends vor dem TV sind sie für meinen Freund ein besserer Snack als Chips es wären. Da der Sohnemann bald in den Kindergarten kommt bin ich auch sehr gespannt, wie die Kugeln dort so ankommen.

Ich achte übrigens immer darauf, dass ich die Zutaten in Bio-Qualität kaufe. Vegan & Bio im Supermarkt einzukaufen wird zum Glück auch immer einfacher. Bestes Beispiel: Kaufland hat jetzt auch Demeter-Produkte im Sortiment. Diese sieht man auch immer häufiger im Kaufland Prospekt. Ich finde, das ist eine wirklich gute Entwicklung.

Rezept für meine Lieblings-Energiekugeln

Zutaten:

  • 1 Packung Cashewkerne
  • 1 Packung getrocknete Datteln
  • ca 5 EL Wasser
  • nach Bedarf: Kokosflocken, gepuffter Amaranth,…

Zubereitung:

Cashewkerne mit dem Messer, der Küchenmaschine oder dem Zauberstab zerkleinern.

Datteln (entsteinen), zerkleinern und mit 5 EL Wasser pürieren.

Masse soll nicht glatt sein, aber klebrig.

Dattelmasse und Cashewkerne mischen und mit angefeuchteten Händen Kügelchen formen (ca 1 cm).
Am Schluss in Kokosflocken, Amaranth, … wälzen.

Fertig!

Die Kugeln sind im Kühlschrank übrigens auf jeden Fall ca. 3 Wochen haltbar. Sie sind zucker-, laktose- und glutenfrei.

 

 

Vegtastische Grüße & viel Spaß mit dem Rezept!

Sabrina

Fotos: Stefanie Möloth

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*