Beeren, die kleinen Powerfrüchte – 3 tolle Smoothie-Rezepte!

Sommerzeit ist Beerenzeit.

Beeren sind gesund, egal in welcher Form und Farbe. Sie sind echte Powerfrüchtchen und schmecken auch noch super lecker. Die rote Farbe in den Beeren sind sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe und bekämpfen durch ihre antioxidative Wirkung freie Radikale und lindern somit Entzündungen im Körper.

Erdbeeren beispielsweise enthalten mehr Vitamin C als Zitronen! In der warmen Jahreszeit sehen wir uns nach leichten und gesunden Erfrischungen. Beeren eignen sich besonders dafür, sind sie doch kalorienarm und dabei super aromatisch und erfrischend.

Heute stelle ich dir drei köstliche Sommerdrinks vor, zubereitet mit den Klassikern unter den heimischen Beeren – Himbeere und Erdbeere in köstlicher Kombination mit der oft unterschätzten Birne und der exotischen Melone.

Natürlich sind die Rezepte wie immer vegan. Für den cremigen Frühstücks-Smoothie verwenden wir leckere Hafermilch, aber statt diese für teures Geld zu kaufen, machen wir sie ganz einfach selbst. Man benötigt dazu lediglich Haferflocken und Wasser, alternativ etwas Süße je nach Geschmack. Dazu eignen sich alle Arten von Sirup wie Ahornsirup, Reissirup, Agavendicksaft oder auch Birkenzucker oder du mixt getrocknete Datteln unter den Haferdrink.

Viel Spaß damit den leckeren Beeren-Rezepten!

Hafermilch-Beeren-Smoothie – der Frühstückspowerdrink

2 Portionen:

Zutaten:

Für die Hafermilch:

  • 80 g Haferflocken (fein geschrotet)
  • 750 ml Wasser
  • 2-3 Eiswürfel
  • 1 EL Sirup nach Wahl

Für den Smoothie:

  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Birne
  • 400 ml Haferdrink
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 Datteln, getrocknet
  • Mark einer Vanilleschote (alternativ echten Vanillezucker)
  1. Zunächst den Haferdrink zubereiten. Dazu alle Zutaten bei höchster Stufe im Smoothie-Mixer, oder mit einem leistungsstarken Pürierstab 2-3 Minuten mixen bis eine milchartige Flüssigkeit entsteht. Den Haferdrink durch einen Nuss-Milchbeutel oder ein sehr feines Sieb gießen und abfüllen. Der zurückgebliebene Hafersatz kann sehr gut als Zusatz zum Müsli verwendet werden.

  2. Die Himbeeren, Erdbeeren und die Birne waschen und abtropfen lassen, im Anschluss die frischen Früchte im Mixer zu einer glatten Masse pürieren.

Tipp: Je nach Sorte kann die Birne ohne weiteres als Ganzes püriert werden, auch das Kerngehäuse und die Schale.

  1. Danach die Datteln den Honig (je nach Geschmack), die Hafermilch, Zitronensaft und Vanillemark dazugeben und alles nochmals gut mixen bis ein homogener, cremiger Drink entsteht. Wenn nötig noch etwas Flüssigkeit zugeben.

Beeren Eistee mit Minze – der erfrischende Vitaminkick

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 l Wasser
  • 4 Beutel Früchte-Beeren-Tee
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g frische Himbeeren
  • 200 g frische Erdbeeren
  • ca. 2 Becher Crushed Ice
  • 1 kl. Bund frische Minze oder Zitronenmelisse
  1. Zunächst den Tee zubereiten und 10 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Beeren und Minze waschen und die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Die Zitrone auspressen, mit dem Sirup den Früchten und einigen Blättern Minze in den Tee geben und kaltstellen.
  2. 2.Vor dem Servieren die Gläser mit Crushed Ice füllen und mit Eistee auffüllen. Mit frischer Minze dekorieren und servieren.

Wer es gerne spritzig mag kann den Eistee auch mit einem Schuss Sodawasser aufspritzen.

Sommerlicher Beeren Smoothie

Zutaten: für 2 Personen:

  • 1 Tasse Erdbeeren und Himbeeren gemischt je nach Geschmack
  • 1 halbe Honigmelone
  • 1 ½ Tassen Eiswürfel
  • Etwas Limettensaft frisch gepresst
  • etwas Wasser nach Bedarf
  • 3 Blatt frische Minze
  • Etwas Minze und Limettenscheibe für die Deko

Zubereitung:

Die Beeren waschen, die Melone schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Früchte, den Limettensaft je nach Geschmack mit dem Eis und den Minzblättern in einem Smoothie-Mixer oder mit einem sehr leistungsstarken Stabmixer gut pürieren.

Je nach Konsistenz noch etwas Wasser zugeben, Mit Minze und Limette dekorieren und sofort servieren.


Vegtastische Grüße!

Sabrina

Foto: Stefanie Möloth

Vegtastisch