Veganes Essen im „Hotel Feyrer“ in Senden (Kreis Neu-Ulm)

Als Veganer freut man sich unglaublich, wenn man in der Speisekarte eines Restaurants vegane Speisen entdeckt. Geht doch! So auch im Restaurant des „Hotel Feyrer“ in Senden bei Neu-Ulm.

Neulich war ich dort mit Freunden beim Essen und hatte ausnahmsweise mal nichts auszusetzen. Essen gehen mit mir ist nämlich meistens kein Spaß…

IMG_8783

Auch Daniela war vor Weihnachten im Hotel Feyrer zum Essen – besser gesagt zum Brunch. Von ihrem Besuch dort berichtet sie hier:

Wir hatten alle einen super Service. Die Stimmung war gelassen. Wir wurden, wie die anderen Gäste auch, sowohl von den Servicekräften als auch vom Küchenteam begrüßt. Beide sind nochmal speziell auf mich zugekommen und haben gesagt, dass es für mich jeweils wenn ich der Bedienung Bescheid sage ein „separates“ Gericht gibt.

Dort ist es so, dass es um 10 Uhr los geht mit Frühstück, dann gegen 11 gibt es Pasta und Suppe und gegen 12:00 Uhr werden die Hauptgerichte aufgebaut“und kurz nach 12 fangen die Servicekräfte schon an den Nachtisch ans Buffet zu bringen. Einige „vegane Gerichte“ sind auch auf der Standardkarte zu finden. Ich denke mir wurde es am Tisch serviert, damit ich auch wirklich die vegane Variante bekomme.

So ganz wichtig, was gab es –WIRKLICH MEGA LECKERES– zum Essen für mich:

Vorspeisen:

Haudünne Scheiben von der Petersilienwurzel mit trüffeldressing mariniert und mit Rukkolasalat und Petersilienwurzel im Haselnussmantel

                Hausgemachtes grobes Anti-Pastigemüse mit Champignons und Kräutern

                Fenchelsalat mit Orange und Crossini

                Fruchtiger Karottensalat mit Ananas und Frischer Rotkrautsalat

Suppe:

                Linsensuppe mit Wintergemüse

Nudelgericht:

                Vegane Spaghetti mit Kürbis-Gemüse-Bolognese

Hauptgericht:

                Saisonales Gemüse mit Graupen und Merrettich-Raspeln

Dessert:

                Cassis-Sorbet an frischen Früchten.

Ich kann die gesamte Mannschaft dort uneingeschränkt empfehlen. Das Essen ebenfalls. Falls man sich für 27,90 Euro ein Mega-Buffet für Veganer als auch „Fleischfresser“ wünscht, ist man dort total richtig. Meine Lieben waren auch alle begeistert, wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort.

Ich war schon lange nicht mehr so lecker-voll-gefuttert und dabei habe ich mich nicht mal am Frühstücksbufett mit Marmelade bedient sondern hab direkt mit den Vorspeisen begonnen.“

Danke Daniela, für diese tolle Schilderung. Natürlich hat Daniela auch Fotos gemacht bei ihrem Besuch des Brunchs.

IMG_8789 IMG_8788 IMG_8787 IMG_8784 IMG_8782 IMG_8781 IMG_8780 IMG_8779 IMG_8778

 

Mehr Adressen mit veganem Angebot in Ulm / Neu-Ulm findest du übrigens in meinem Ulm Vegan City Guide!

Habt ihr noch mehr Tipps für mich aus dem Raum Ulm / Neu-Ulm? Dann immer her damit – ich freue mich auf Eure Kommentare.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um nichts zu verpassen!

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

One thought on “Veganes Essen im „Hotel Feyrer“ in Senden (Kreis Neu-Ulm)

  1. Pingback: Vegan essen in Ulm + ULM VEGAN CITY GUIDE - vegtastisch.devegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*