Sinnvolle Beschäftigungsidee im Lockdown gesucht? Online Trainer Lizenz

ANZEIGE

Lockdown-Langeweile…?! Nicht bei mir. Ich hatte bereits den ersten Lockdown für eine Weiterbildung genutzt. Auch die aktuelle Lockdown-Runde steht bei mir im Zeichen der Weiterbildung. Ich habe nämlich meine Online Trainer Lizenz gemacht. Dazu später mehr.

Wieso eine Online-Ausbildung machen?

Ich finde, eine Weiterbildung – egal ob offline oder online – ist eine super sinnvolle Art die Zeit zu verbringen – natürlich allgemein, nicht nur im Lockdown. Aber jetzt hat man nebenher eben nicht das Gefühl in der Welt großartig was zu verpassen während man zuhause sitzt und lernt. Und gerade jetzt ist es nochmal doppelt super, dass man das ganze auch ganz easy online machen kann. Freie Zeiteinteilung, Lernen wann und wo ich will, flexibler Starttermin und auch die Ausbildungsdauer kann ich flexibel an mein Tempo anpassen. Toll ist, dass Aus- und Weiterbildungen, die online absolviert wurden meistens genauso anerkannt werden wie Präsenzlehrgänge und -fortbildungen (kommt natürlich auf den Anbieter an – da muss man natürlich auf jeden Fall einen seriösen Anbieter wählen!). Grundsätzlich können solche Zertifikate übrigens meist weltweit genutzt werden. Es handelt sich oft um staatlich geprüfte Ausbildungen.

Die Fitnesstrainer Ausbildung bei OTL – Online Trainer GmbH

Ich habe also wie oben bereits erwähnt meine Online Trainer Lizenz gemacht.  Das ist eine Fitnesstrainer-Ausbildung, genauer gesagt habe ich für meinen Teil bisher die Fitnesstrainer-C-Lizenz absolviert.  Fitnesstrainer-Lizenzen sind in verschiedene Kategorien unterteilt. Als nächste Qualifikationsstufe könnte nun die Fitnesstrainer-B-Lizenz und/oder die Fitnesstrainer-A-Lizenz kommen.

Eine Fitnesstrainer C-Lizenz ermöglicht quasi erste berufliche Schritte in der Fitnessbranche. Fitnessstudios oder auch Volkshochschulen beispielsweise beschäftigen Trainerassistenten. Die Online-Ausbildung kann zudem eine wertvolle Bereicherung für alle sein, die bereits im Sportbereich tätig sind, wie zum Beispiel Sportlehrer und Übungsleiter. Einfach um ihr Wissen weiter zu vertiefen.

Besonders gefällt mir die Flexibilität (auch bei den Prüfterminen) und der Praxisbezug – und das obwohl alles online abläuft. Anschauliche Praxis-Videos machen alles sehr verständlich. Ganz cool ist auch die OTL Campus App, mit der ganz entspannt auch übers Handy gelernt werden kann.

Wie kam es zu meiner Entscheidung für die Online-Ausbildungen?

Bereits vor einigen Jahren wollte ich über die IHK eine Ausbildung zum vegan/vegetarischen Koch absolvieren. Damals hatte ich bereits diesen Blog hier seit einiger Zeit und gab mein Wissen auch schon im Rahmen von Kochkursen weiter. Um dieses Wissen eben fundiert weitergeben zu können wollte ich damals die IHK-Ausbildung machen. Allerdings wäre die Ausbildung eine Präsenzveranstaltung bei der DEHOGA in Erfurt gewesen. Kurz nach der Zusage der DEHOGA für meine Ausbildung (was damals echt ein Knaller für mich war, denn eigentlich war die Weiterbildung nur für bereits ausgebildete Köche und Köchinnen gedacht) hielt ich jedoch meinen positiven Schwangerschaftstest in den Händen und dann habe ich mich gegen die Ausbildung entschieden. Das wäre einfach zu anstrengend geworden. Also entschied ich mich dagegen um mich auf meinen anderen Lebenstraum (das Würmchen in meinem Bauch) zu konzentrieren.

Als Alternative habe ich dann die Möglichkeit der Online-Ausbildungen für mich entdeckt. Zwar gab es online nicht die Möglichkeit mich zum vegan/vegetarischen Koch ausbilden zu lassen aber ich fand dennoch sehr gute Alternativen. So kam es, dass ich eine Weiterbildung zum vegan/vegetarischen Ernährungsberater absolvierte. Da ich sowieso nie vorgehabt hatte als Köchin zu arbeiten sondern das Wissen einfach nur in meinen Kochkursen und hier auf dem Blog weitergeben wollte war das der absolut richtige Weg – sicherlich am Ende für mich sogar besser als die Kochausbildung.

Damals hab ich gesehen, wie toll, flexibel und einfach das Angebot der Online-Ausbildungen ist. Das soll nicht heißen, dass einem der Abschluss bzw. das Zertifikat einfach so geschenkt wird. Man muss schon ranklotzen, lernen und bei den meisten Aus- und Weiterbildungen gibt es auch eine Abschlussprüfung oder einen Test oder ähnliches. Im Fall meiner Ernährungsberater-Ausbildung musste ich am Ende der Ausbildung einen Abschlussbericht, ein Ernährungskonzept für einen fiktiven Patienten erstellen um das Zertifikat zu erhalten.

Das alles war lange Zeit vor Corona und Lockdown und solchen Themen.

Dann kam der Lockdown…

Keine Ahnung wie es dazu kam aber mehr oder weniger spontan entschied ich mich im ersten Lockdown für eine Online-Ausbildung für die Fitnesstrainer-C-Lizenz. Auch hier ist es wieder so, dass ich nicht vor habe als Fitnesstrainer zu arbeiten aber ich finde das Wissen, welches man sich aneignet super und ich profitiere bei meiner Arbeit hier am Blog und für meine Kunden sehr davon. Auch wenn es dann wieder erlaubt ist Kochkurse zu geben kann ich mein neu erworbenes Wissen gebrauchen um Fragen von Teilnehmern zu beantworten. Ernährung und Fitness hängt eng zusammen und mein Wissen ergänzt sich sinnvoll jetzt.

Im Anschluss habe ich mich direkt noch für weitere Online-Ausbildungen angemeldet, an denen ich nun aktuell sitze. Mehr verrate ich dann zu gegebener Zeit. 😉

Ich kann allen, die ihre Zeit sinnvoll verbringen möchten und sich selbst weiterbilden möchten eine Online-Aus- oder Weiterbildung einfach absolut empfehlen. Ich glaube man profitiert in jedem Fall davon, egal für welches Thema man sich entscheidet. Das Angebot ist heutzutage online ja wirklich riesig und so oder so investiert man in sich selbst. Stichwort lifelong learning.

Wer also schon länger mit dem Gedanken spielt oder jetzt motiviert ist nach einem passenden Angebot zu suchen: Go for it! Und wenn du dir unsicher bist ob solch eine Ausbildung etwas für dich ist, kannst du das ganz easy mit dem kostenfreien Testzugang herausfinden.

Noch ein toller Fakt nebenbei: Geld-Zurück-Garantie – Wenn der Absolvent die Prüfung inklusive aller Nachprüfungen nicht bestehen sollte, erstattet die OTL die Ausbildungskosten zurück.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der OTL – Online Trainer GmbH. 

Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*