Messebericht ‚Heldenmarkt‘ Stuttgart #egalwargestern

Letzte Woche war ich in Köln zur Veganfach und habe darüber auch hier berichtet. Zeitgleich fand in Stuttgart der Heldenmarkt statt. Da ich natürlich nicht auf beiden Messen zeitgleich sein konnte habe ich nach Stuttgart zwei rasende Reporterinnen geschickt, die Eindrücke von der Veranstaltung gesammelt und dokumentiert haben. Viel Spaß mit dem Bericht von Sarina und Shana.

Heldenmarkt 2017 Stuttgart

„Am Sonntag den 5.11.17 besuchten wir den Heldenmarkt in Stuttgart. Begrüßt wurden wir mit vollem Programmheft und den Tickets, deren abreißbarer Teil ein Tombola-Los ist. Auf dem Programm standen viele Vorträge, von Foodsharing über Bienen bis zu Radschnellwegen war alles dabei.

Weniger theorielustig waren die interaktiven Ausstellungen und Workshops. Von Brot für die Welt gab es beispielsweise einen anschaulichen Aufbau, bei dem jeder sehr präzise in mehreren Schritten seinen eigenen ökologischen Fußabdruck ermitteln konnte.

Des Weiteren gab es auch viel Anderes wie das Nachhaltigkeitskino einem interaktiven Stand über Möglichkeiten Geld nachhaltig anzulegen und einen über Meeresschildkröten.

Bei einigen Attraktionen gab es auch etwas zu Gewinnen. Natürlich zum Einen, die bereits erwähnte Tombola mit ausgewählten Produkten der Aussteller. Ansonsten konnte man beim Lebensmittelverschwendungs-Quiz des Bund Stuttgart. Und am Ende konnte man sich für den Gewinn des „geflügelten Wagens“ mit Produkten der Aussteller einschreiben.

Der Heldenmarkt bereitet aber auch für Kinder viel. Es gab verschiedene Puppentheater und Workshops wie die Bienenwerkstatt, Stofftaschen bemalen und Handpuppen mittels Upcycling herzustellen.

Doch nun zu den viel erwähnten Ausstellern. Wie gedacht, gab es unendlich viel zu naschen und zu kaufen. Nicht alles war vegan, aber alles stand im Sinne der Nachhaltigkeit.

Neben vielen Reformhäusern und Ersatzproduktherstellern wie Wheaty, gab es sehr viele kleine und / oder Startup-Unternehmen. Zu erkunden gab es alles Mögliche: Kosmetika, Messer, Wachstücher, viele nachhaltige Modelabel und hauptsächlich ökologisch orientierte Banken., Stromanbieter und fabelhaftes Essen.

Gerade für Start-Ups bietet der Heldenmarkt eine nützliche Plattform. Am Ende des Marktes wird nämlich auch das Beste Start-Up gekürt.

Praktischerweise gab es an fast jedem Stand auch Rabatt-Aktionen, sodass es bei dem ganzen probieren und entdecken neuer Produkte den Geldbeutel nicht zu stark belastet.

Anschließend lässt sich anmerken, dass der Besuch des Marktes wirklich Preiswert war, das Gelände groß genug und deswegen gemütliches Schlendern möglich war und der Markt dadurch ein entspanntes Erlebnis mit zahlreichen neuen Entdeckungen war.“

 

Eindrücke des Heldenmarkts in Stuttgart

 


Ich danke Sarina und Shana für den Bericht zur Messe und die Fotos. Ich finde, man bekommt einen guten Eindruck, wie es vor Ort war, oder?

Der nächste Heldenmarkt findet übrigens im Februar in Hamburg statt. Im März ist die Messe dann mit Nürnberg und München wieder in Süddeutschland vertreten.

Mehr Infos zum Heldenmarkt…

Heldenmarkt bei Facebook

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

## Ich danke der Forum Futura UG für die Einladung zur Messe.

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*