Black Elephant – Ein schwarzer Elefant bringt vegane Alternativen zu Butter

ANZEIGE

Vegane & palmölfreie Alternativen zu Butter – das ist das Tagwerk von ‚Black Elephant‘ aus Unterföhring bei München. Um rauszufinden, warum es hier um einen schwarzen Elefanten geht muss man sich ein bisschen durch die Webseite klicken um schließlich im Charity-Bereich zu landen. Es werden nämlich Elephanten- und Affenschutzprojekte von Pro Wildlife von Black Elephant unterstützt. Aha!

‚Da lacht das Kalb‘, so sagen sie auf der Webseite. Aber eigentlich lacht nicht nur das Kalb bei diesen Produkten, sondern auch Veganer, Nicht-Veganer – und ich!

Im Online-Shop von Black Elephant finden sich allerhand Leckereien. Alternativen zu Butter und Butterschmalz und außerdem Öl, welches sich perfekt zum Kochen und Backen eignet. Auch Butteralternativen mit Geschmack, wie zum Beispiel Whiskey oder Kurkuma sind ganz neu im Sortiment des Start ups (erhältlich ab 30. Oktober 2019).

Ich durfte übrigens die Produkte testen. Ebenso den Pancake Mix (aktuell nicht im Shop erhältlich). Daher habe ich mir und meiner Familie damit direkt am Sonntag Frühstücks-Pancakes gemacht. So lecker! Und natürlich hab ich auch die Butter-Alternative auch für die Pfanne benutzt. Bei mir ist ‚echter‘ Butter zwar schon eine gaaaaanze Weile her, aber die Butter-Alternative schmeckt gut.

Der einzig kleine Minuspunkt ist aktuell noch, dass ich die Butter-Alternative bestellen muss. Zwar erfolgt der Versand ab 45 Euro versandkostenfrei und sowieso CO2-neutral aber man kann halt nicht eben mal kurz in den Laden nebenan hüpfen und Black Elephant holen. Ich hoffe daher, dass viele Händler auf den Geschmack kommen und die Produkte in ihr Sortiment aufnehmen werden.

Palmölfreie Produkte

Vegan ist klar, aber warum denn nun palmölfrei?

Palmöl an sich ist nicht das Problem, das sei gleich mal klar gestellt. Entscheidend ist schlichtweg der Anbau dessen. Da aber auch beim Bio-Palmöl noch nicht der finale Maßstab erreicht ist, den sich die Macherin von Black Elephant erträumt wird bis dahin eben mit Kokosöl produziert. Und zwar in Bio-Qualität und aus fairem Handel.

Also bitte, nicht nur bei Produkten von Black Elephant – achtet beim Kauf immer darauf, ob ein Produkt palmölfrei ist.

Pop up Store

Im November und Dezember wird es einen Pop up Store in den Räumlichkeiten von Black Elephant geben. Neben Produkten von Black Elephant wird es hier auch viele weitere vegane Produkte von tollen Startups zu ergattern. Also hin da, stöbern und shoppen!

Vegtastische Grüße

Sabrina

## KOOPERATION: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der MADE WITH PLANTS GmbH.

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

One thought on “Black Elephant – Ein schwarzer Elefant bringt vegane Alternativen zu Butter

  1. Isabella

    Hallo meine Liebe,

    ich kannte die veganen Produkte alle noch nicht. Finde sie super interessant. Spitze, dass alles ohne Plamöl ist! Da ich vegane sooo Pancakes liebe, werde ich auf jeden Fall die Produkte ausprobieren. Die Mischung ist ja super easy und schnell für zwischendurch 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart;)
    Isa
    http://www.label-love.eu

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*