Meine Buchtipps im August

In ein paar Tagen ist der August schon wieder vorbei. Wahnsinn, wie schnell die Zeit verfliegt aktuell. Da ich nicht glaube in den letzten 3 Tagen noch ein ganzes Buch zu schaffen gibt es heute schon meine Buchtipps August.

Der Glasmurmelsammler – Cecelia Ahern

Bereits bei meinen Top 4 Lesetipps für den Sommerurlaub hatte ich angekündigt, dass ich den neuesten Roman von Cecelia Ahern, „Der Glasmurmelsammler“ lesen möchte. Gesagt, getan und prompt landet das Buch auf meiner Liste der Tipps in diesem Monat. Denn es ist wirklich ein richtig schönes Buch und eine lesenswerte gefühlvolle Geschichte.

Ich habe das Buch im letzten Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen. Da ich Hardcover aber eigentlich nicht so gerne mag, konnte ich mich erst jetzt durchringen es zu lesen.
Bisher hatte Cecelia Ahern eher Liebesromane geschrieben. Die mochte ich auch ganz gern, aber der neue Roman ist bis jetzt mein liebstes Buch von ihr.

„Der Glasmurmelsammler“ ist bei Amazon für 19,99 Euro als gebundene Version erhältlich.

Feuerträne – Chris D´Lacey

Mit dem Kinderroman „Feuerträne“ habe ich mir ohne es zu wissen den ersten Band einer Trilogie angelacht. Dieses Buch zu lesen war eher Zufall. Es lag in einer Tüte voller Bücher, die ich eigentlich für eine Bekannte auf dem Flohmarkt verkaufen sollte. Da ich ab und zu ganz gerne Kinderbücher lese und mich der schöne Einband irgendwie fasziniert hat konnte ich dem Buch nicht widerstehen und hatte es innerhalb weniger Tage gelesen. Ich finde solche „leichten“ Geschichten sind genau die richtige Lektüre wenn man abends den Kopf ausschalten und in eine Fantasiewelt eintauchen will vor dem Schlafen.

„Feuerträne – Band 1“ von Chris D´Lacey gibt es über Amazon-Partneranbieter gebraucht bereits für unter 1 Euro.


Da ich mir Band 2 („Eisflamme“) & Band 3 („Feuerstern“) der sogenannten Feuer-Serie erst noch organisieren muss um zu lesen wie es in der Geschichte weiter geht, las ich als drittes Buch im August:

Shaolin – Bernhard Moestl

Das Buch „Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!: Mit der Kraft des Denkens zu Ruhe, Klarheit und innerer Stärke“ habe ich durch Zufall neulich in der Buchhandlung entdeckt. Ich fand es sehr interessant zu Lesen und habe mal wieder festgestellt, wie einfach es ist, ein paar Stellschrauben im eigenen Denken zu drehen und schon sieht man die Welt wieder ganz anders.

Das Taschenbuch aus dem Knaur Verlag kostet 9,99 Euro.

Der kleine Taschenbuddhist – Bettina Lemke

Weil bereits in „Shaolin“ der Buddhismus eine große Rolle gespielt hat und ich es interessant fand ein bisschen in diese Welt einzutauchen habe ich im Anschluss das Buch „Der kleine Taschenbuddhist“ gelesen. Wobei ehrlich gesagt das Wort Buch hier fast übertrieben erscheint, denn man schafft es durch die kleine Lektüre locker in ein bis zwei Tagen. Der Inhalt ist schön geschrieben und fast kleine Geschichten und Meditationsübungen aus dem Buddhismus zusammen, die jeder ganz leicht gewinnbringend in den eigenen Alltag einbauen kann.

Das Buch kostet gerade mal 4,95 Euro und ist sicher auch als Geschenk eine nette Idee.

Babypedia – Anne Nina Simoens & Anaj Pallasch

Aus gegebenem Anlass beschäftige ich mich nun vermehrt mit dem Thema Nachwuchs. Eine kompakte Lösung um viele Fragen zum Thema Finanzen, Ausstattung, Rechtsfragen,… erklärt zu bekommen ist das Buch „Babypedia“. Das Buch aus dem Hause Goldmann Verlag war ein Tipp einer befreundeten Bloggerin (Danke an Natascha von Kinderglück.) und hat mir wirklich geholfen viele Punkte zu berücksichtigen, die in nächster Zeit für uns anstehen werden. Für alle werdenden Muttis also wirklich toll!

Das Taschenbuch gibt es für 9,99 Euro. (Ich habe es allerdings für 3 Euro auf dem Flohmarkt in der Originalausgabe erstanden – daher ist das Cover meines Buchs grün.)

 

Richtig viele Bücher habe ich in diesem Monat wieder mal gelesen. Mitunter lag das vor allem auch am guten Wetter, welches nun endlich in Deutschland den Sommer begleitet. Na gut und zugegeben, ich lese auch ziemlich schnell. Zum Vergleich: Mein Freund (der abends immer mit Buch in der Hand einschläft) hat in diesem Monat gerade mal ein Buch gelesen („Geheimbünde: Freimaurer und Illuminaten, Opus Dei und Schwarze Hand“ von Alexander Hesse).

Mein Bücherregal ist voll mit Büchern, die ich noch nicht gelesen habe. Wie immer kann ich mich kaum entscheiden – und wöchentlich kommen neue Bücher dazu.

Leipzig – Reise Know-How

In Vorbereitung auf meinen Citytrip nach Leipzig im September habe ich mir außerdem auch noch einen Reiseführer für die Stadt angeschafft: „Reise Know-How CityGuide Leipzig: Reiseführer für individuelles Entdecken„. Ich mag Bücher nach wie vor lieber als Apps und den CityGuide von Reise Know-How für 14,80 Euro kann ich echt empfehlen. Ich bin sehr gespannt auf die angeblich vegan-freundlichste Stadt in Deutschland. Natürlich gibt es im Anschluss einen Reisebericht auf dem Blog.

Bücher über das Thema Veganismus lese ich aktuell eigentlich keine. Das Wissen ändert sich ja schließlich nicht und auf Dauer wird es dann doch langweilig ständig die gleichen Fakten zu lesen. Fachliteratur ist schließlich auch immer etwas anstrengend und nicht gerade als Bettlektüre geeignet. Zumindest nicht für mich.

Trotzdem möchte ich Euch kurz zwei interessante Bücher nennen, die in der letzten Zeit zum Thema Veganismus neu erschienen sind und bereits in meinem Schrank liegen und darauf warten, dass ich sie lese:
„Wieso? Weshalb? Vegan!: Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind“ von Hilal Sezgin
„Allein unter Veganern: Expedition in eine neue Welt“ von Mark-Stefan Tietze

Hast du weitere Buchtipps für mich? Ab damit in die Kommentare damit! Ach und über Reisetipps zu Leipzig freue ich mich natürlich auch!

Buchtipps des Sommers 2016…

Vegtastische Grüße!

Sabrina
Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um nichts zu verpassen!

 

 

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Meine Buchtipps im August

  1. Pingback: Mein Selbstversuch mit "Magic Cleaning" und der "KonMari-Methode"vegtastisch.de

  2. Pingback: Wieder ist eine Woche vorbei: Auf Tour für iambavariavegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*