Super-mega-last-last-lastminute Geschenk zu Weihnachten: Geschenkgutscheine für ‚BookBeat‘

ANZEIGE

Ich liebe Bücher. Seit mein Sohn auf der Welt ist habe ich allerdings kein einziges Buch gelesen. Warum? Ich habe leider schlichtweg keine Zeit.

Wenn man selbständig ist und Mama wird muss man trotzdem direkt weiter arbeiten um nicht zu versinken. Da bleiben so schöne Dinge wie Lesen oft auf der Strecke leider. Andere Muttis, die ganz regulär einem Job nachgehen und während ihrer Elternzeit zuhause sind haben vielleicht etwas mehr Zeit, zum Beispiel wenn der Nachwuchs Mittagschlaf macht. Solche Zeitfenster muss ich jedoch sofort nutzen um meine E-Mails zu checken oder ähnliches.

Mehr oder weniger durch Zufall ergab es sich, dass ich auf ‚BookBeat‚ gestoßen bin. Hörbücher, na klar, das ist die Lösung!

Mittlerweile nutze ich die App regelmäßig. Gerade beim Spazieren gehen ist es absolut perfekt. Ich kann mit dem Junior an die frische Luft und die kleinen Stöpsel in meinem Ohr sorgen dafür, dass ich meinen Kopf während dieser Zeit abschalten kann und den Spaziergang genießen kann statt ständig nur an meine Emails zu denken. In meiner Merkliste habe ich aktuell schon 16 (!) weitere Bücher, die noch anstehen.

Oft habe ich jetzt auch Kopfhörer drinnen, wenn der Junior zum Beispiel bei Oma ist und ich den Haushalt mache und kann so super abschalten dabei. Und auch nachts, wenn der kleine Mann nicht mehr schlafen kann stecke ich mir jetzt immer einen Kopfhörer ins Ohr, nehme den Kleinen auf den Arm und laufe mit ihm durchs Zimmer bis er wieder schläft. Manchmal sogar etwas länger, weil ich das Hörbuch weiter hören will. 😉

Innerhalb von nur zwei Monaten auf diesem Weg nun schon 4 Bücher gehört und stecke mitten in Nummer 5. Von 3 weiteren Büchern habe ich mir jeweils die ersten beiden Kapitel angehört und dann abgebrochen, sie waren thematisch einfach nicht so mein Fall in dem Moment. Derzeit kann ich mich auf ’schwere Kost‘ nicht wirklich konzentrieren und brauche Bücher, die mir gute Laune machen. Außerdem finde ich, ist ein guter Vorleser auch absolut entscheidend ob man gerne zuhört. Aber auch das empfindet ja jeder anders. Ich habe festgestellt, dass ich Bücher gerne mag, die eine angenehme Männerstimme mir ins Ohr bringt. Außerdem mag ich keine Hintergrundmusik dazu.
Davon abgesehen hat mir ein Buch aber auch inhaltlich einfach nicht zugesagt. Toll ist, dass ich das Hörbuch einfach beenden könnte und mich nicht ärgern musste, dass ich für das Buch viel Geld ausgegeben habe. Schließlich zahlt man bei ‚BookBeat‘ eine monatliche Pauschale, egal wie viele Bücher man hört.

Vorteile bei ‚BookBeat‘:

  • Man kann so viel hören wie man will
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • Zwei Bezahlmethoden: Kreditkarte oder Online-Banking
  • Über zehntausend Hörbücher (deutsch und englisch)
  • Buchbewertungen anderer User

Blick in die App

Meine Hörbuch-Empfehlungen

„Hinterher ist man immer Tod“ und „Der Tod ist ein bleibender Schaden“ von Eoin Colfer

Den Schriftsteller Eoin Colfer mag ich total gern. Bisher hatte ich die Jugendbuchreihe „Artemis Fowl“ von ihm in diversen Urlauben verschlungen. Ungefähr genauso schnell habe ich die beiden humorvollen Krimis verschlungen. Ich konnte die Kopfhörer gar nicht mehr weg legen und habe quasi jede Minute genutzt sobald der Junior die Augen zu hatte für ein Nickerchen.

Hauptperson Daniel McEvoy ist Exsoldat und wird in eine total verrückte Geschichte mit vielen Leichen verwickelt. Ich fand beide Bücher super unterhaltsam, spannend und lustig. Der Humor von Eoin Colfer ist einfach grandios, wenn auch oft schwarz. Der Sprecher, Schauspieler Peter Lohmeyer liest die beiden Teile des Romans einfach super authentisch und man glaubt ihm jedes Wort des ganzen Zuhälter-Möchtegern-Mafia-Exsoldaten-Softie-Matchos sofort. Wirklich tolle Bücher!

Toll ist auch, dass man bei ‚BookBeat‘ auch nach dem Sprecher suchen kann. Und so habe ich mit „Die königlichen Kaninchen von London“ direkt ein weiteres Buch für meine Liste gefunden, welches ich demnächst hören möchte.

„Das Jahr, das zwei Sekunden dauerte“ von Rachel Joyce

Neben den beiden Romanen von Eoin Colfer ist auch dieses Buch ein Kandidat, welches lange in meinem Schrank lag und gelesen werden wollte. Natürlich als richtiges Buch. Als ich anfing Hörbücher zu hören habe ich direkt im großen Fundus von ‚BookBeat‘ gezielt nach Büchern gesucht, die ich einmal gekauft hatte um sie zu lesen. Irgendwie mag ich den Gedanken Bücher, die ich gelesen habe in meinem Schrank stehen zu haben. Wie ich es übrigens geschafft habe, mich von dieser sinnlosen Sammlung zu trennen dank ‚BookBeat‘ und damit sogar noch ein bisschen Geld bekam erkläre ich euch demnächst mal in Ruhe.

Von Autorin Rachel Joyce jedenfalls hatte ich bereits in der Vergangenheit einmal ein Buch gelesen („Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“) und mochte ihren Schreibstil sehr. Auch mit diesem Roman wurde ich nicht enttäuscht.

Das ganze Buch dreht sich um zwei Sekunden und was in diesen zwei Sekunden passiert ist und wie sich dies auf mehrere Leben ausgewirkt hat.

„Perfect – Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

Ich LIEBE Cecelia Ahern. Sie ist meine absolute Lieblings-Autorin. Die hübsche blonde Irin schafft es einfach immer mich zu verzaubern und zwar vom ersten Satz an. Keine Ahnung wie sie das macht aber ich fiebere immer dem Termin des nächsten Buches entgegen. Und da sie offensichtlich ein fleißiges Bienchen ist, gibt es auch immer ein nächstes Buch auf das man sich freuen kann.

„Perfect“ ist nach „Flawed – Wie perfekt willst du sein?“ der zweite (Jugend-)Roman um Celestine und ihr perfektes Leben aus dem sie ausbricht. Was erstmal irgendwie langweilig klingt ist es ganz und gar nicht. Bedenkt man, dass das Buch aus der Sparte Fantasy kommt wird es dann schon interessanter mal hinein zu lesen. Fesselnd und spannend, schön und traurig zugleich. Nach Teil 1, den ich während der Schwangerschaft las, habe ich Teil 2 lange entgegen gefiebert. Die knapp 11 Stunden Hörbuch vergingen (leider) wie im Flug.

„So klingt dein Herz“ von Cecelia Ahern

Habe ich erwähnt, dass ich Cecelia Ahern LIEBE? Dieses ist der neueste Roman der irischen Schriftstellerin und mein aktuelles Hörbuch. Auch diesmal ist es wieder so, dass ich die Kopfhörer gar nicht mehr abnehmen will.

Die junge Laura kann alle Geräusche dieser Welt mit ihrer eigenen Stimme imitieren und macht damit ungewollt eine Filmcrew für eine Dokumentation auf sich aufmerksam. Sie stimmt dem Dreh aber zu, weil sie sich in den Tontechniker verliebt. Klingt kitschig, ist aber wunderbar.

Ein tolles Weihnachtsgeschenk: Die ‚BookBeat‘-Geschenkkarte

Das allerbeste an der Karte ist sicherlich auch, dass Ihr sie sogar heute, ach sogar an Heiligabend direkt noch kaufen und verschenken könnt. Da die Geschenkkarte nur ausgedruckt oder per E-Mail versendet werden muss seid ihr also super flexibel und hat so wirklich selbst für die aller-aller-aller-aller letzte Sekunde noch ein tolles Geschenk in der Hand.

Weiterer Pluspunkt: Beim Kauf der Geschenkkarte bekommt man das Abo sogar zu einem reduzierten Preis. Ihr könnt Euch theoretisch direkt auch selbst beschenken.

1 Monat: 14,99 Euro
3 Monate: 39,90 Euro (Wert: 44,70 Euro)
6 Monate: 75,90 Euro (Wert: 89,40 Euro)

Mein Weihnachtsgeschenk an Euch:
1 Monat kostenlos Hörbücher hören bei ‚BookBeat‘

Mit dem Code ‚vegtastisch‘ könnt Ihr einen ganzen Monat gratis die Hörbuch-App von ‚BookBeat‘ nutzen. Natürlich dürft ihr das gerne auch Freunden und Familie verraten. Der Code ist übrigens gültig bis 31. März 2018. Los geht’s…

Weitere Advents-Goodies für meine Leser…

Vegtastische Grüße & eine fröhliche restliche Adventszeit! T-1.

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um nichts zu verpassen!

## SPONSORED: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit BookBeat AB.

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Super-mega-last-last-lastminute Geschenk zu Weihnachten: Geschenkgutscheine für ‚BookBeat‘

  1. Pingback: Es gab definitiv schon schlechtere Jahre: 2017 - Ein Rückblick (mit Gewinnspiel) - vegtastisch.devegtastisch.de

  2. Pingback: KW2/2018: Was so abging. - vegtastisch.devegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*