LIVING: Magic Cleaning – Die magische Aufräumwelt der Marie Kondo

ANZEIGE

Vor einer ganzen Weile habe ich im Selbstversuch das Aufräumen Zuhause mit der sogenannten ‚KonMari – Methode‚. Ich hatte zunächst damit angefangen meinen Kleiderschrank zu misten und zu sortieren, wie es Marie Kondo in ihrem Buch Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert* erklärt. Danach hab ich direkt wieder aufgegeben. Ein paar Kapitel waren es also nur, die ich intensiv befolgt habe. Diese haben mich schon vor schier unüberwindbare Aufgaben gestellt und ich hatte das Gefühl zunächst nochmal mehr Unordnung zu schaffen bevor es dann angeblich besser werden sollte. Kapitulation meinerseits.

Die Grundidee von Marie Kondo ist es, sich bei jedem Stück, welches man besitzt zu fragen, ob es glücklich macht. Ich soll mich also bis hin zum kleinsten Teil in meinem Haus fragen, ob mir dieser Gegenstand Freude bringt. Marie Kondo sagt, so würde ich ein zufriedenes und glückliches Heim schaffen und mich darin unendlich wohl fühlen. Aha. Die Grundidee finde ich gut, im Kleiderschrank beispielsweise habe ich beim Umzug ein bisschen ausgemistet mit genau diesem Gedanken im Hinterkopf. Stücke durften im neuen Haus nur wieder in meinem Kleiderschrank einziehen, wenn ich ein gutes Gefühl damit hatte. Stücke, die ich nie trug oder von denen ich nicht genau wusste ob ich sie je wieder tragen will flogen raus. Zumindest zu einem sehr sehr großen Teil.

Marie Kondo verlangt in ihren vielen Büchern aber, dass man so mit quasi allem verfährt was man im Haushalt oder in seinem Leben hat. Das erscheint mir doch etwas sehr verrückt. Es gibt Vorschläge von ihr, wie ich nach ihrer Methode Schubladen in der Küche einräumen soll. Sie schlägt vor, wie ich meine Socken rollen soll. Wo Handtücher und Make-up im Haus am besten platziert sind.

Die verrückte kleine Japanerin hat es innerhalb der letzten Jahre geschafft zum Star zu werden und ihre Aufräummethode ist in aller Munde. Nach einigen Büchern hat sie nun sogar ihre eigene Serie bekommen – bei Netflix „Aufräumen mit Marie Kondo“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WvyeapVBLWY

Die Bücher von Marie Kondo


Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert*
Beispielsweise hier gibt es eine Zusammenfassung der Tipps aus dem Buch.


Magic Cleaning 2: Wie Wohnung und Seele aufgeräumt bleiben*


Das große Magic-Cleaning-Buch: Über das Glück des Aufräumens*


Magic Cleaning: Wie Sie sich von Ballast befreien und glücklich werden*

Im Februar 2019 erscheint nun das neueste Werk von Marie Kondo auf Deutsch. Es handelt sich um einen Manga, also ein japanisches Comic.
AUFGEPASST! Pünktlich zum Erscheinungstermin stelle ich Euch den Manga hier auf dem Blog ausführlich vor und Ihr könnt Exemplare davon gewinnen!


Die KonMari-Methode: Wie du Liebe, Job und Alltag in Ordnung bringst. Ein Manga*


Der Hype um die KonMari-Methode

In einer Zeit in der irgendwie jeder von Minimalismus spricht, kam Marie Kondo gerade richtig. Ihre Methode verspricht pures Glück. Doch gerade an der Netflix-Serie werden zwischenzeitlich auch Kritiken laut. Sie setze nicht beim Problem an, sondern bekämpfe nur die sichtbaren Folgen. Stichwort Messie. Einem Menschen mit Messie-Syndrom ist sicherlich nicht geholfen, wenn Miss Kondo mit Kamerateam vorbei kommt und aufräumt. Denken wir Deutschen dabei sowieso sofort an die Massen von Zeugs, die beispielsweise „Der Trödeltrupp“ ebenfalls in einer TV-Serie (RTL2) regelmäßig bearbeitet.

Messies, bei denen es sich jedoch definitiv eher um eine Krankheit, einen Zwang handelt als einfach nur die Tatsache zu Hause ein bisschen misten zu wollen um sich besser zu fühlen sind aber gar nicht Marie Kondos Zielgruppe.

Zwischenzeitlich hat Marie einen regelrechten Hype ums Aufräumen erzeugt. Viele Autoren sind auch den Zug aufgesprungen und haben ähnliche Ratgeber geschrieben. Alle jedoch haben eins gemeinsam: Sie wollen den Leser glücklich machen. Das beste Argument ein Buch zu kaufen ist doch, dass es dir Glück verspricht.

Als niedliche, kleine, leicht überdrehte Person wirkt sie. Eine zierliche Dame, kann keiner Fliege was zu leide tun. Ihre beiden „Magic Cleaning“ Bücher wurden weltweite Bestseller und in viele Sprachen übersetzt.  Inzwischen ist sie sicherlich stinkreich durch all ihre Buchverkäufe und damit auch zur totalen Business-Lady geworden. Marie wurde vom TIME Magazine zu einer der 100 einflussreichsten Menschen auf der Welt gekürt. Und alles begann mit AUFRÄUMEN. Ist das nicht verrückt!?

Aber hey, es schadet keinesfalls uns ein bisschen von ihr anstecken und inspirieren zu lassen denke ich. Zwar habe ich nach Buch 1 aufgegeben, aber vielleicht sollte ich die Bücher einfach nochmals lesen ohne den Vorsatz alles auch direkt 1:1 umsetzen zu wollen. Einfach gemütlich lesen und ein paar nützliche Kleinigkeiten für sich daraus mitnehmen. Hiermit ist einigen sicher schon geholfen. Es macht ja auch (fast) alles Sinn, was Marie Kondo in ihren Büchern erklärt. Lediglich die konsequente Anwendung und Umsetzung ist eine riesige Herausforderung, die mich damals gleichzeitig wieder etwas demotiviert hat.

Vegtastische Grüße

Sabrina

*Es handelt sich um Affiliate-Links zum Amazon-Partnernetzwerk.

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

One thought on “LIVING: Magic Cleaning – Die magische Aufräumwelt der Marie Kondo

  1. Pingback: Mein Selbstversuch mit "Magic Cleaning" und der "KonMari-Methode"vegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*