Die Kraft der Pflanzen: Diese Superfoods halten Dich fit!

Die Kraft der Pflanzen: Diese Superfoods halten Dich fit!

Superfoods sind derzeit in aller Munde. Egal, ob auf Social Media oder in Lifestyle-Magazinen. Überall hörst du von den vermeintlichen Vitaminbomben. Superfoods sollen deinen Körper nicht nur mit Nährstoffen versorgen, sondern auch wahre Wunderwaffen gegen überschüssige Kilos, Falten und Co. sein. Doch was steckt wirklich hinter dem Trend?

Der Hype um Superfoods: Was steckt dahinter?

Superfoods sind seit wenigen Jahren ein nicht mehr wegzudenkendes Thema im Bereich der Ernährung und Gesundheit. Hierbei handelt es sich um spezielle Nahrungsmittel mit einem hohen Nährstoffgehalt oder besonderen Inhaltsstoffen. So sind Superfoods meist reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen. Dadurch sollen sie zahlreiche positive Auswirkungen auf deinen Körper haben. Dabei handelt es sich oft um Pflanzen oder Samen, die aus fernen Ländern importiert werden. Es gibt jedoch auch heimische Superfoods, die durchaus mit den Exoten mithalten können. Superfoods können unter anderem dazu beitragen, dein Immunsystem zu stärken, dein Gewicht zu regulieren und deinen Körper zu entgiften. Doch trotz der vielen gesunden Inhaltsstoffe solltest du beachten, dass Superfoods allein keine Wunder bewirken können. Vielmehr kommt es auf eine ausgewogene Ernährung an, um deinem Körper langfristig etwas Gutes tun zu können.

 

Acai, Gerstengras und Kurkuma: 3 “Alleskönner” im Überblick

Superfood ist nicht gleich Superfood. Ganz im Gegenteil! Tatsächlich gibt es eine bunte Vielfalt an unterschiedlichen Nährstoffbomben. Von Chiasamen über Gojibeeren bis hin zu Grünkohl und Avocados ist hier alles dabei. Unter den bekannten Superfoods haben sich aber vor allem die folgenden drei als besonders gut für den Körper etabliert:

 

1. Gerstengras: Das gesunde Trendgewächs

Wer sich schon länger mit Superfoods beschäftigt, dem ist Gerstengras bestimmt ein Begriff. Gerstengras wird aus den Trieben der jungen Gerstenpflanzen gewonnen und gilt als besonders nährstoffreich. Das grüne „Wundermittel“ ist vollgepackt mit Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Chlorophyll. Die regelmäßige Einnahme von Gerstengras kann die Verdauung fördern, das Immunsystem stärken und sogar den Blutzuckerspiegel regulieren. Außerdem gilt Gerstengras als der ultimative Beauty-Booster für Haut und Haar. So soll es unter anderem auch bei Hautproblemen und -Unreinheiten helfen. Darüber hinaus regt Gerstengras das Haarwachstum an. Wer Gerstengras kaufen möchte, sollte vorab die verschiedenen Möglichkeiten zur Einnahme kennen.
Gerstengraspulver kann zum Beispiel in Säften, Wasser oder Smoothies aufgelöst werden. Wer den Geschmack nicht mag, kann Gerstengras auch einfach in Kapselform einnehmen.

 

2. Kurkuma: Weit mehr als nur ein Gewürz

Kurkuma macht sich nicht nur in der Küche gut. Die gelbe Wurzel ist auch aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften sehr bekannt. Ursprünglich wurde Kurkuma als Teil der ayurvedischen und chinesischen Medizin verwendet. Mittlerweile ist das goldgelbe Gewürz aber auch in der westlichen Welt nicht mehr wegzudenken. Die Wirkung der Pflanze ist sehr vielfältig. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und kann bei Magen-Darm-Beschwerden helfen. Auch bei Rheuma und Arthritis kann Kurkuma erfolgreich eingesetzt werden. Besonders interessant ist die Wirkung von Curcumin, dem Hauptwirkstoff von Kurkuma, auf das Gehirn. Studien zeigen, dass Curcumin zudem die Bildung von Nervenzellen fördern und Alzheimer vorbeugen kann.

3. Acai: Auch bekannt als Wunderbeere

Acai-Beeren sind die Früchte der brasilianischen Acai-Palme. Die kleinen, dunklen Beeren überzeugen mit einem hohen Anteil an Antioxidantien. Die exotischen Früchte werden auch oft als “Wunderbeeren” bezeichnet, da sie zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweisen. So soll Acai etwa dein Immunsystem stärken und entzündungshemmend wirken. Aber auch für eine gesunde Verdauung und schöne Haut soll die Beere förderlich sein. Dabei sind Acai-Beeren auch noch verführerisch lecker. Die kleinen Früchte können in Smoothies oder Bowls einfach verarbeitet werden.

 

 

Doch nicht so super: Vitaminbombe oder Marketing?

Der Wirbel um Superfoods wird oft kritisiert. So wird behauptet, dass viele vermeintliche Superfoods den Titel nur aus Marketinggründen tragen. Der Begriff “Superfood” ist tatsächlich auch nicht geschützt. Sprich, viele Hersteller können ihre Produkte wahllos als Superfood bezeichnen. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die mehr Nährstoffe und Vitamine als andere enthalten. Darunter zum Beispiel die oben genannten. Aber nicht alle sogenannten Superfoods sind wirklich so vorteilhaft, wie es oft behauptet wird. Der Verkauf von Superfoods hat sich somit zu einer riesigen Industrie entwickelt. Achte vor dem Kauf also stets darauf, ob das Superfood in deiner eigenen Ernährung tatsächlich Sinn stiftet!

 


 

Ähnliche Artikel:

10 Superfoods, die du kennen solltest

One thought on “Die Kraft der Pflanzen: Diese Superfoods halten Dich fit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Back to top
error: Nope... Datenklau gibt es hier nicht...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen