Im Test: Valess Milchschnitzel Sweet BBQ – gute Alternative für Vegetarier

Heute habe ich mir mal wieder Zeit genommen beim Kochen ein Produkt zu testen, welches Fleisch ersetzen soll. Normalerweise koche ich lieber Back-to-the-roots-mäßig ohne Produkte, die versuchen etwas zu sein, das sie nicht sind: Fleisch.

Die Milchschnitzel von Valess jedoch finde ich wirklich lecker. Ich habe heute das Milchschnitzel Sweet BBQ getestet, welches geschmacklich wirklich gut ist. Schade finde ich jedoch, dass die Portionen in den Packungen sehr klein sein. Zu zweit wird man auf keinen Fall satt davon. Es sei denn, man ist ein Kind. Für Kinder finde ich die Milchschnitzel, die leider nicht vegan sind sondern nur vegetarisch wirklich klasse um eine Alternative zum Putenschnitzel zu bieten.

Pfanne

Valess Verpackung

Die Verpackung ist eigentlich ganz schön, durch das Sichtfenster außen bekommt man einen Blick auf das Produkt innen. Das Milchschnitzel wird ausgepackt und in der Pfanne angebraten. Die Variante im BBQ Style riecht beim Anbraten lecker. Die Konsistenz des Milchschnitzels ist wirklich verblüffend ähnlich zu beispielsweise Chicken Mc Nuggets. Ich war, als ich noch Fleisch aß nie ein Fan von Pressfleisch. In den Milchschnitzeln ist es aber ok, finde ich.

Valess Milchschnitzel mit Gemüsereis

Valess Milchschnitzel mit Gemüsereis

Die Milchschnitzel von Valess gibt es auch als Curry, Indian Curry und anderen Varianten.

Dazu gab es übrigens leckere gebackene Pastinaken (Rezept).

Gebackene Pastinake mit Zwiebeln und Rosmarin

Gebackene Pastinake mit Zwiebeln und Rosmarin

Für einen Einstieg in die vegetarische Kochweise kann ich die Valess Milchschnitzel in allen Geschmacksrichtungen auf jeden Fall empfehlen.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*