„Bio-Berghotel Ifenblick“ Balderschwang: schöne Auszeit auch für Veganer!

Ich hatte ein schönes Wochenende mitten in den Bergen! Wer mir auf Instagram folgt, hat den Trip quasi live mit verfolgen können. Und das, obwohl die Sonne sich gar nicht so oft gezeigt hat leider. Ohne Wolken und Nebel hat man vom Hotel aus Blick auf den hohen Ifen, eben „Ifenblick“, so aber nicht an diesem eher grauen Wochenende.

Als Veganer zu verreisen ist oft gar nicht so leicht und umso mehr habe ich mich gefreut, dass nach langer Planung der Trip ins schöne Allgäu endlich geklappt hat.

Ich war für 2 Nächte im „Bio-Berghotel Ifenblick“ in Balderschwang  bei der Familie Meyer eingeladen und bereits nach kurzer Zeit so entspannt, als wäre ich schon seit Tagen dort. Die ruhige Bergidylle und das nette Personal zeichnen für mich dieses liebevoll geführte Familienunternehmen besonders aus. Aber das Beste: Es gibt auch etwas für Veganer! Solche Angebote sind im Allgäu leider immer noch rar besiedelt und umso mehr freut es mich, dass in diesem Biohotel an uns Veganer gedacht wird. Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen und Abendessen – immer gibt es auch vegane Speisen am Buffet. Seit langem bin ich auswärts mal wieder so richtig schön satt geworden.

 

Die Zimmer sind funktional eingerichtet und im ganzen Haus gibt es kostenfreies WLAN. Ein Schwimmbad, ein Fitnessraum und Saunabereich stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Gegend kann zu Fuß erkundet werden, Wanderwege starten direkt aus dem Ort und sind gut beschildert. Nur Einkaufsmöglichkeiten vermisst man in dem kleinen Ort etwas ehrlich gesagt. Andererseits braucht man auch nichts, den Getränke rund um die Uhr und alle Mahlzeiten sind in den Übernachtungsangeboten des Hotels enthalten. Etwas leid taten mir daher die Damen, die zur Fastenkur angereist waren und daher nicht nach Lust und Laune schlemmen durften.

Seit 1. Mai trägt das Hotel das „Bio“ im Namen, denn das ist der Anspruch und der lobenswerte Weg des Hauses. Auch wenn ich es nicht esse, meine Begleitung war total begeistert von der Qualität von Fleisch, Wurst und Käse am Buffet. Bianca Meyer, Geschäftsführerin des Hotels ist mit Leib und Seele bei der Arbeit und sehr um ihre Gäste bemüht. Sie hat das Hotel im Dezember 2014 von ihren Eltern übernommen. Die Eltern sind aber trotzdem noch mit im Team und packen kräftig an. Spezielle Ernährungswünsche der Gäste werden berücksichtigt, ein eigenes Kochbuch des Küchenchefs Bernd Meyer gibt es ebenfalls zu erwerben. So können sich Gäste auch zuhause die leckeren Gerichte vom Buffet nachkochen. Besonders lecker fand ich das Frühstück – dies stellt die Küche ja oftmals vor die größte Herausforderung in Sachen vegan. Sojajoghurt, Dinkelmilch, Obst und Gemüse, leckeres selbstgebackenes Brot – genau so mag ich das! Täglich gibt es auch Kaffee und Kuchen am Buffet. Der vegane Kuchen an diesem Wochenende war Rhabarber, passend zur Saison.

Auf meinem Kurztrip ins Allgäu habe ich übrigens (leider) das Buch Die Seele is(s)t vegan: Bewusste Lebensweise für jeden Tag gelesen – schrecklich! (Zur Rezension…)

Das Hotel bietet diverse Urlaubspakete an, wie beispielsweise Wanderurlaube, Seminare, Kochkurse und Ernährungsprogramme gezielt auf den Gast zugeschnitten. Im Winter ist das Hotel perfekter Ausgangspunkt für Skihasen und Schneesüchtige. Die AllgäuWalserCard ist in der Übernachtung ebenfalls enthalten. Das Hotel ist für alle Arten von Reisenden gut geeignet, naja vielleicht bis auf das Partyvolk. Viele nützliche Informationen, Fotos und natürlich die Möglichkeit den eigenen Urlaub zu buchen gibt es auf der Website des Berghotels Ifenblick.

Urlaub in Deutschland kann so schön sein. Und ab morgen spielt angeblich auch das Wetter wieder richtig gut mit.

Weiter so, liebe Familie Meyer!
Berghotel Ifenblick bei Facebook

Im Sommer wird es übrigens auch vegane Kochkurse im Hotel mit mir geben! Weitere Informationen…

Impressionen meines Kurzurlaubs:

[gallery size="medium" link="none" ids="3330,3329,3328,3327,3326,3325,3324,3323,3315,3316,3317,3318,3310,3309,3308,3311,3319,3320,3312,3313,3321,3322,3314"]

So, und nachdem ja heute Muttertag ist packe ich jetzt meinen selbstgebackenen Rhabarberkuchen ein und düse zu meiner Mutti. Und dann geht es ans Koffer packen – Spanien ruft!

Vegtastische Grüße!

Sabrina



[shariff]

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

8 thoughts on “„Bio-Berghotel Ifenblick“ Balderschwang: schöne Auszeit auch für Veganer!

  1. Nina

    Oh wow!
    Da will ich auch hin.
    Veganer Urlaub und dann auch noch satt werden inkl. Kuchen, dass hört sich super an.
    Danke an dich, dass du das gefunden hast.

    Reply
  2. Pingback: “Die Seele is(s)t vegan – Bewusste Lebensweise für jeden Tag” | vegtastisch.de

  3. Jutta

    Hi, war gerade eine Woche zum Yogaurlaub im Ifenblick und kann deine Begeisterung teilen. Das vegane Essen und der Service sind super. Und dank des Sauna Bereichs war auch das schlechte Wetter kein Thema.

    Reply
  4. Pingback: Kolumne im POCKET Magazin: “Vegan in Ulm” | vegtastisch.de

  5. Pingback: Vegane Kochkurse im schönen Allgäu | vegtastisch.de

  6. Pingback: Vegane Kochkurse - Rückblick aufs Programm 2015vegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*