Ein verrücktes Rezept: „Rührei“ (vegan)

Dieses Rezept und das Rezept für vegane Zwiebelmettwurst gehören zu den verrücktesten Dingen, die mir begegnet sind, seit ich vegan lebe. Aber ich bin von beiden einfach nur begeistert! Ich hoffe ich finde noch viele solche Rezepte und kann sie teilen. Am meisten Spaß macht es mir, Menschen beim Testen damit reinzulegen. Denn auch bei diesem Rezept hat man wieder das Gefühl man isst „echtes Rührei“. Testet selbst – Zubereitungszeit sind ca 20 Minuten.

Rührei vegan

Veganes „Rührei“ mit schwarzen Oliven und Sprossen

Zutaten für 2 Personen für das Grundrezept:

125 g Räuchertofu
150 g Naturtofu
150 g Seidentofu
1 EL Olivenöl
1 EL Kurkuma
Salz und Pfeffer

Wer möchte, dass es richtig nach Ei schmeckt würzt das Ganze außerdem mit Kala Namak. Es handelt sich um ein indisches Schwarzsalz, welches durch seinen Schwefelgeruch genau wie Ei riecht. Das muss man allerdings mögen. Ich finde es verblüffend. Ich bestelle das Salz immer bei Dragonspice.
Den Räuchertofu schneidet man in kleine Würfel. Der Naturtofu und der Seidentofu werden mit einer Gabel in zwei separaten Schüsseln zerdrückt.

Das Öl wird in einer Pfanner erhitzt. Als erstes wird der Räuchertofu darin angebraten, dieser darf ruhig knusprig und leicht braun werden. Nach ca 4 Minuten wird der Naturtofu untergemischt und für ca 8 Minuten mit angebraten. Anschließend wird der Seidentofu dazugegeben und mit Kurkuma gewürtzt. Alles kräftig vermengen und nochmals kurz durchbraten. Zum Schluss nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig!

Wie bei gewöhnlichem Rührei auch kann man das Rezept nach Belieben verfeinern (siehe Fotos).

Rührei mit Tomaten

Veganes „Rührei“ mit Tomaten und Schnittlauch

"Rührei" mit Sprossen (vegan)

„Rührei“ mit Sprossen, Schnittlauch und Tomaten (vegan)

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Ein verrücktes Rezept: „Rührei“ (vegan)

  1. Pingback: Ein verrücktes Rezept: “Rührei” (vegan) | vegtastisch.de » webindex24.ch - News aus dem Web

  2. Pingback: Vegan brunchen mit Nicht-Veganern – ein Probelauf und eine Überraschung für Euch! | vegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*