Pizza mit Grillgemüse (vegan)

Vor einer Weile habe ich bei einem Kochkurs von Serendipity in Stuttgart ein sehr nettes veganes Pärchen kennengelernt. Die beiden haben mir erzählt, dass man Mandelmus als Ersatz für Mozzarella auf Pizza nehmen kann. Ich finde das klingt super. Beim Durchstöbern des Vegan for Youth Kochbuchs von Attila Hildmann finde ich auch direkt ein passendes Rezept. Ich muss allerdings direkt dazu sagen, dass ich kein Fan von Käseersatz bin. Ausprobieren wollte ich es trotzdem. Die Zubereitung dauert inkl. Backzeit ca 30 Minuten.

Zutaten für 1 Grillgemüse-Pizza:

1 Packung Pizzateig
1 Zwiebel
1 Zucchini
100 g Spinat
3 Tomaten
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
50 g getrocknete Tomaten in Öl
Basilikum nach Bedarf
40 g weißes Mandelmus
1 TL Zitronensaft
30 ml Wasser
Salz und Pfeffer

Pizzateig auf einem Bleck auslegen und Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.

Für die Tomatensoße die Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Die Tomaten ebenfalls klein schneiden und zusammen mit dem Knoblauch, Olivenöl und getrockneten Tomaten im Mixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es schmeckt auch toll, den Basilikum direkt mit in den Mixer zu geben anstatt später auf die Pizza zu legen.

Pizzateig mit Tomatensoße bestreichen. Zucchini in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden und zusammen mit dem gewaschenen Spinat auf der Pizza verteilen. Pizza für 10 Minuten backen.

Mandelmus mit Zitronensaft und Wasser vermischen und salzen und nach den 10 Minuten Backzeit Kleckse davon auf der Pizza verteilen. Pizza nochmals für 5-10 Minuten in den Backofen schieben. Fertig!

Mein absolutes Highlight an diesem Rezept ist die selbstgemachte Tomatensoße. Die getrockneten Tomaten geben einen super leckeren Geschmack ab und es geht total schnell.

Das Mandelmus schmeckt meiner Meinung nach überhaupt nicht wie Mozzarella oder Käse. Aber der Geschmack auf der Pizza ist mal was anderes und irgendwie interessant. Einfach mal ausprobieren!

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*