Tempeh Pad Thai Style (vegan)

Tem… what?! Pad… what?!
Für alle, die sich nicht täglich mit veganen Rezepten oder veganen Zutaten beschäftigen sind diese Wörter sicherlich Fremdwörter. Oder zumindest eines davon: Tempeh. Kurz gesagt besteht Tempeh aus Sojabohnen und Brotschimmelpilz. Klingt lecker… Nicht! Aber im Ernst, schmecken tut Tempeh wirklich gut. Ein bisschen wie Erdnüsse, finde ich.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nicht allzu oft mit Tempeh gekocht habe. Heute habe ich aber mal wieder Lust dazu.

Pad Thai ist ein traditionelles thailändisches Nudelgericht, welches jeder, der bereits einmal in Thailand im Urlaub war sicherlich kennen dürfte. Je nachdem in welchem Teil von Thailand man sich befindet variiert auch das Pad Thai, welches man aufgetischt bekommt. In der klassischen Form enthält das Gericht neben Nudeln und Gemüse auch Ei, Fischsoße und getrocknete Krabben und ist damit ganz und gar nicht vegan. Ich habe es daher auch nur ein einziges Mal in Thailand probiert.

Pad Thai auf der Insel Ko Phangan

Pad Thai auf der Insel Ko Phangan

Ich habe mir nun also das Original-Rezept einmal angeschaut und eine vegane Variante daraus gebastelt. Ich hoffe, mein Rezept schmeckt euch! Das knackige Gemüse in diesem Rezept stammt heute übrigens noch von der Lieferung der rollenden Gemüsekiste (zum Bericht).

Zutaten für 2 Personen:

150 g Tempeh
150 g Tofu
7 EL Sojasoße
7 EL Erdnussöl
2 EL Worcestersauce
1 EL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Karotten
1 Zucchini
250 g Mie-Nudeln (z.B. von Alb-Gold)
1 Zitrone
2 EL Rohrzucker
2 EL Erdnussbutter
1 EL Sesam (weiß oder schwarz)
1 TL Chili
2 EL Reisessig

Tempeh und Tofu in die gewünschte Größe würfeln und in einer Marinade aus 6 EL Sojasoße, 4 EL Erdnussöl, Worcestersauce, Agavendicksaft und Pfeffer für ca 30 Minuten einlegen. Mie-Nudeln nach Packungsbeilage kochen.

In der Zwischenzeit Knoblauchzehen, Schalotten, Zucchini und Karotten klein schneiden und in 2 EL Erdnussöl andünsten.

Marinierten Tempeh und Tofu in einer zweiten Pfanne knusprig braten und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Erdnussbutter, Rohrzucker, 2 EL Zitronensaft, Chili, Reisessig und 2 EL Sojasoße vermischen und über das Gemüse geben. Tempeh und Tofu wieder dazu geben und ebenfalls die Mie-Nudeln zugeben. Abschmecken und Sesam über das Gericht streuen, fertig!

pad thai

pad thai

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*