Barcelona: Tolles Reiseziel für Veganer

Reisen macht glücklich, so heißt es schon im neuen Buch von Sebastian Canaves Off the Path (Zur Buchrezension). Für Veganer bedeutet Verreisen aber oftmals leider gleichzeitig auch, sich in vielen Restaurants dieser Welt auf Salat mit Essig und Öl zu beschränken oder zumindest mit dieser Sorge durch den Tag zu gehen.

Ganz anders jedoch gestaltete sich meine Reise nach Barcelona. Barcelona bietet für Veganer nämlich eine ganze Menge – ich war wirklich positiv überrascht. Grund genug, dass ich in diesem Jahr bereits zweimal mit meinem Freund nach Barcelona geflogen bin. Im Mai und im Oktober. Im Mai haben wir übrigens im schicken Vincci Bit übernachtet. Gute Lage, tolle Zimmer und echt stylisch eingerichtet. 

 
Banner Ferienflüge gif 728x90

Bereits vor meiner Abreise nach Spanien habe ich mir einige Adressen von Restaurants zusammengestellt, welche ich unbedingt testen wollte. So vorzugehen rate ich allen Veganern auf Reisen. Zwar gibt es auch Apps oder Internetseiten, die vor Ort im Zielland noch Auskunft geben können aber falls man gerade kein verfügbares Handynetz bekommt tut man gut daran eine vorbereitete Liste dabei zu haben. Am Besten zeichnet man die Restaurants auch direkt in den eigenen Barcelona Reiseführer oder Stadtplan mit ein. Man spart sich so einigen Stress mit knurrendem Magen und viel Zeit, denn anders als „normale“ Urlauber werden wir Veganer nun mal nicht überall immer satt. Dabei ist doch gerade auch das Essen ein ganz großer Faktor für einen entspannten Urlaub. Anstatt sich im Hotel verpflegen zu lassen sollten Veganer immer auch über die Möglichkeit einer Ferienwohnung mit Selbstverpflegung nachdenken. Barcelona Supermärkte sind zwar nicht reich ausgestattet an speziellen veganen Produkten aber allein die Auswahl an frischem Gemüse ist unschlagbar.

Foto 12.05.15 11 59 15

Als ich vor einigen Jahren das letzte Mal in Barcelona war lebte ich noch nicht vegan. Meine Erinnerung an das spanische Essen von damals ist alles andere als gut, zumal ich kein Fan von Tapas bin. Aber in diesem Jahr lief alles anders. Zum ersten Mal war ich als Veganer in Spanien unterwegs und war bereits am ersten Tag total überrascht in jedem Kaffee Sojamilch zu bekommen. Und nicht nur Sojamilch – Hafermilch, Kokosmilch und viele weitere pflanzliche Milchsorten scheinen bei den meisten Adressen völlig selbstverständlich zum Angebot zu gehören. Oftmals war es sogar so, dass das Personal mich entgeistert anstarrte wenn ich vorsichtshalber zweimal nach der Art der Milch fragte. In Spanien ist das Bestellen von Pflanzenmilch im Kaffee offensichtlich völlig normal. Wie wundervoll. Meine Heimatstadt Ulm könnte sich ein Beispiel nehmen.

Noch viel schöner als die Tatsache überall Pflanzenmilch zu bekommen ist die Auswahl an veganen Restaurantadressen. Das Onlineportal HappyCow listet für Barcelona aktuell neun Seiten mit Adressen veganer und vegetarischer Anlaufstellen auf. Da fällt die Auswahl nicht. Beschränkt man sich auf die rein veganen Angebote sind es noch sieben Adressen bei HappyCow. Ich bin mir aber, dass es noch einige mehr gibt. Leider sind sicherlich nicht alle durchgängig zu empfehlen.
 


Generell empfiehlt es sich in Barcelona immer vorher nach den Öffnungszeiten zu schauen. Nicht nur einmal standen wir vor verschlossenen Türen, weil Restaurants in Spanien oft erst ab 20 Uhr geöffnet haben. Hier meine Top 3 Restaurant-Adressen:

1. Flax & Kale

Stylisch! In diesem hübschen Laden im angesagten Stadtteil Raval habe ich mich sofort verliebt. Zwar merkt man auch am Preis, dass es sich um einen Szeneschuppen handelt aber das ist das Essen allemal wert. Auch wenn es sich um kein rein veganes Restaurant handelt sind die Speisen sind von bester Qualität und wunderbar kreativ. Jedes Gericht für sich allein ist eine absolute Fotoschönheit, die aber auch geschmacklich komplett überzeugt. Von veganen Gerichten über glutenfreie Speisen bis hin zu roher Küche ist alles dabei. Mein absolutes Highlight! Am Wochenende sollte man übrigens unbedingt reservieren.

2. Teresa Carles

Für nicht mal 15 Euro bekommt man im „Teresa Carles“ ein leckeres veganes Mittagsmenü inklusive Salat und Dessert und auch abends findet man auf der großen Karte vegane Speisen. Wenn auch vom gleichen Besitzer wie „Flax & Kale“ fühlt sich die Atmosphäre im Restaurant eher nach Businesslunch an. Es herrscht geschäftiges Treiben aber zum Genießen findet jeder Gast eine ruhige Ecke.

Foto 13.05.15 16 07 10 (1)

3. Sopa

Erst kürzlich eröffnet habe ich dieses Restaurant mehr oder weniger durch Zufall entdeckt. Im Stil einer schicken Mensa präsentiert sich die Adresse komplett Bio und vegan. Diverse Mittagsmenüs und Salate werden für jeden Gast frisch zubereitet.

Barcelona ist jederzeit eine Reise wert. Nicht nur für Veganer. Hat man das touristische Sightseeing-Programm von Sagrada Familia bis Tibidabo erst einmal hinter sich gebracht lädt die Stadt einfach zum Verweilen ein. Strand, Shopping, viele Bars und Kneipen und Kultur – eine Mischung, die nur in wenigen Städten so schön anzutreffen ist wie hier in Barcelona. Viva Espana! Ich liebe Barcelona! Daher habe ich mich auch wahnsinnig über die Einladung von BIO HOTELS zur Bloggerreise im Oktober ins Mas Salagros in Vallromanes bei Barcelona gefreut (Reisebereicht folgt).

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Dieser Artikel erschien auch im VEGAN LIVE Magazin, Ausgabe 04/2015

Foto 12.10.15 12 01 17

## NEWSLETTER##

[mc4wp_form]

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

5 thoughts on “Barcelona: Tolles Reiseziel für Veganer

  1. Pingback: "Mas Salagros Eco Resort" Vallromanes - Auszeit in Spanien - vegtastisch.devegtastisch.de

  2. Pingback: Vegane Angebote bei Regiondo - vegtastisch.devegtastisch.de

  3. Pingback: Mit "Das große Los" jeden Abend in einem anderen Land sein - vegtastisch.devegtastisch.de

  4. Pingback: Adventskalender 24. Dezember: VeganLive Gewinnspielvegtastisch.de

  5. Pingback: Ein Monat im Leben einer veganen Bloggerin - vegtastisch.devegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*