Silvester vegan

Silvester steht an. Wieder mal so eine Herausforderung für Veganer.

Bei uns wird Silvester oft mit Raclette oder Fondue gefeiert. Dauert eben schön lang und man kann so gemütlich zusammen die Zeit bis 0 Uhr verbringen. So habe ich das letzte Silvester bei einer Freundin mit ihrer Familie verbracht und so werde ich auch dieses Silvester verbringen. Ich freue mich schon auf den Abend. Es war nicht das beste Jahr und auch wenn ich weiß, dass sich außer der Jahreszahl in Wirklichkeit gar nicht viel ändert, ich bin ehrlich gesagt irgendwie trotzdem froh wenn die neue Runde eingeleitet wird. Gute Vorsätze, ein neues Jahr,… Es stehen außerdem eine ganze Menge Kochkurse und Events bei mir an im neuen Jahr. Aber jetzt geht es erst mal um den Silvesterabend. Wir feiern zunächst mit Freunden bei uns zuhaus. Anschließend geht es in eine Bar (in der ich übrigens auch meinen veganen Kaffeeklatsch am 18. Januar geben werde). Böllern werden wir nicht. Zum Einen ist Silvester nicht gerade mein Glückstag oder vielleicht doch?! Ich hatte einen Autounfall vor ein paar Jahren an Silvester und bereits zweimal sind Raketen in meiner Nähe zu früh explodiert… Zum Zweiten möchte ich kein Geld für Böller ausgeben.

Da ich der einzige Veganer am Tisch bin haben wir uns für Raclette entschieden. So kann jeder sein eigenes Pfännchen füllen und ist auch selbst verantwortlich für den Inhalt. Fleisch oder Fisch müssen meine Gäste selbst mitbringen. Mit meinen Zutaten für das Raclette möchte ich mir wieder einmal besonders Mühe geben um die neidischen Gesichter der Fleischesser am Esstisch zu sehen – natürlich darf dann auch probiert werden.

Fotos vom Silvesteressen gibt es natürlich erst in zwei Tagen an dieser Stelle…

Als Raclette-Käse-Ersatz gibt es bei mir vegane Käsescheiben von Violife (meine aboslute Lieblingsmarke was Käseersatz betrifft – unbedingt probieren!). Bestellt habe ich diesen bei der Boutique Vegan. Außerdem möchte ich selbstgemachten Hefeschmelz testen.

Früher habe ich das Pfännchen immer zunächst mit einer Scheibe Salami eingefettet. Ich versuche es dieses Jahr mit veganer Chorizo.

In die Pfännchen kann natürlich alles gelegt werden was irgendwie Gemüse ist. Ich kaufe kleine Maiskolben bzw Mais, Kartoffeln, Zucchini, weiße Bohnen, Kidneybohnen, Perlzwiebeln und normale Zwiebeln, Ananas, Lauch, Paprika, Champignons, Tomaten (frische und getrocknete), …

Als Beilage werde ich verschiedene Salate zubereiten und Baguette backen.

Zum Nachtisch gibt es Marzipanbratäpfel nach einem Rezept von Björn Moschinski.

In diesem Jahr wurde ich ständig strenger was die Vegan-Sache betrifft – oder auch besser. Ansichtssache. Seit kurzem erst mache ich mir auch Gedanken über Wein, Sekt und solche Sachen. Gerade an Silvester ist das natürlich auch wieder ein großes Thema.

Sekt wird genau wie Wein oft mit Gelatine geklärt. Im Netz habe ich eine Liste gefunden, die eigentlich ganz gut darstellt welche Weinsorten vegan sind und welche nicht. Mein veganer Lieblingswein kommt von 49POINT9. (Gab es übrigens auch in meinem Adventskalender zu gewinnen…)

Auch wenn es bei mir in diesem Jahr kein Fondue gibt habe ich mich dennoch mal auf anderen Blogs umgeschaut, was man als Veganer beim Fondue essen kann:

Veganes Tomaten-Käse-Fondue
Veganes Käsefondue
Suppenfondue
Fondue aus Hefeschmelz
Schokoladenfondue

Keine Lust auf Raclette oder Fondue? Wie wäre es mit einem Vegan Sandwich Deluxe?

Wer sich rundum vegan verwöhnen lassen möchte kann dies zum Beispiel im Hotel Nicolay an der Mosel tun.

Egal für was Ihr Euch entscheidet: GO VEGAN! Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend!

Vegtastische Grüße!

Sabrina

 

##UPDATE## SO WAR´S##

Selbstgebackene Dinkelbrötchen

Selbstgebackene Dinkelbrötchen

Selbstgemachtes eingelegtes Gemüse

Selbstgemachtes eingelegtes Gemüse

Orangen-Senf-Dressing

Orangen-Senf-Dressing

Pfännchen mit Violife Käse

Pfännchen mit Violife Käse

Pfännchen mit Hefeschmelz

Pfännchen mit Hefeschmelz

Foto 01.01.15 00 12 20

Marzipan-Bratapfel als Dessert

Marzipan-Bratapfel als Dessert

Teilen...

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

3 thoughts on “Silvester vegan

  1. Pingback: 2014 | vegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*