Eat a ……. Rainbow?!

Nachdem ich nun einige Tage in der Schweiz unterwegs war fand ich zuhause eine Benachrichtigung der Post in meinem Briefkasten. Also bin ich gestern hin geradelt und durfte ein Päckchen von Eat a Rainbow entgegen nehmen.

Zuhause habe ich das schön gestaltete Päckchen gleich aufgemacht und zwei Glas-Fläschchen, einen Plastik-Löffel und ein paar Rezepte gefunden. Die Aufmachung der Produkte ist wirklich hübsch, findet sogar mein Freund, der normalerweise kein Auge für solche Dinge hat.

Hübsch verpackt, Eat a Rainbow Yellow und Purple.

Hübsch verpackt, Eat a Rainbow Yellow und Purple.

Rezeptkärtchen als Beilage im Päckchen

Rezeptkärtchen als Beilage im Päckchen

Die Idee von Eat a Rainbow ist es 100 % konzentriertes Obst und Gemüse auf einen Löffel zu bringen. „Das Beste aus 200 g Obst und Gemüse auf einem Löffel“, so wirbt Eat a Rainbow für die Produkte.

Ich habe die Sorten Yellow und Purple hier, wobei Yellow für Kürbis & Mango steht und Purple für Beeren & Trauben. Im beiliegenden Rezeptheftchen finde ich ein Rezept für Mango-Lassi, welches mit Eat a Rainbow-Yellow hergestellt wird. Mango-Lassi ist ein indisches Joghurtgetränk, welches ich erst vor kurzem für mich entdeckt habe. Vor allem als Frühstücksersatz finde ich es gut geeignet. Auf geht´s! Das Originalrezept habe ich allerdings leicht abgewandelt, da ich Lassi gern etwas flüssiger mag. Außerdem war das Originalrezept nicht vegan.

Zutaten für 2 Portionen:

100 g Mango
130 g Sojajoghurt (sollte gut gekühlt sein)
100 ml Hafermilch
1 EL Agavendicksaft
1/2 TL Zitronensaft
2 TL Eat a Rainbow Yellow

Die Mango schälen, den Kern entfernen und grob würfeln. Anschließend zusammen mit Joghurt, Milch, Zitronensaft, Agavendicksaft und Eat a Rainbow Yellow in einen Mixer geben und fein pürieren. Fertig!

Schmeckt richtig lecker!

Lecker! Mango-Lassi

Lecker! Mango-Lassi

Auch pur schmeckt Eat a Rainbow – Yellow gut. Natürlich würde ich es nicht löffelweise essen aber ein Klecks von der Fingerspitze lecken geht auf jeden Fall. Die Konsistenz erinnert mich irgendwie an Agavendicksaft.

Ein bisschen wie Agavendicksaft...

Ein bisschen wie Agavendicksaft…

Regulär kostet das 100 ml – Fläschchen jeder Sorte Eat a Rainbow 14,90 Euro. 250 ml kosten 29 Euro. Ganz schön teuer finde ich, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

100 ml für 14,90 Euro

100 ml für 14,90 Euro

Mal sehn, welches Rezept ich mit Eat a Rainbow – Purple ausprobiere. Rezepte, nach Geschmacksrichtung geordnet, gibt es übrigens auch auf der Website von Eat a Rainbow als Inspiration. Angefangen bei diversen Getränken über beispielsweise ein Zitronen-Risotto bis hin zu Salatdressings und bunten Müslis. Ein bisschen bereue ich gerade, dass ich nochmals eine süße Variante bestellt habe. Im Moment, da es aufs Mittagessen zu geht, wäre mir total nach Red, also Tomate und Paprika.

Es gibt neben Yellow und Purple noch die Sorten
Red – Tomate & Paprika
Gold – Karrotte & Kürbis
Blue – Spirulina & Traube
Green – Mango & Spirulina.

Die leckeren Eat a Rainbow Produkte kann man entweder direkt beim Hersteller Eat a Rainbow bestellen (+ Versandkosten 3,90 Euro) oder bei Amazon:

Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*