So bekommst du in jedem Land vegetarische und vegane Gerichte

Als Vegetarier, und geschweige denn als Veganer, hat man es beim Essengehen nicht immer gerade leicht. Während es in Deutschland inzwischen immer mehr Restaurants gibt, die uns Veganern eine ganze Palette an leckeren Speisen bieten, ist das in anderen Restaurants und besonders auch in anderen Ländern nicht immer der Fall. Denk allein schon an das berühmte American BBQ, Spanische Wurst und Australisches Steak. Besonders, wenn man in einem Land unterwegs ist, dessen Sprache man nicht spricht und dessen Küche man nicht kennt, kann es als Vegetarier oder Veganer eine wirkliche Herausforderung werden, etwas zu Essen zu finden. Nicht selten wissen die Menschen auch gar nicht was „vegan“ überhaupt bedeutet. „Ist dieses Gericht vegan?“ – „Ja, ist es.“ – „Aber das ist Ei.“ – „Ja, ein bisschen Ei ist drin, aber nur ein bisschen.“. Das kann einen als Veganer ganz schön frustrieren. Nachfolgend habe ich daher ein paar Tipps zu den verschiedenen Küchen der Welt, was man bestellen kann und worauf man achten sollte zusammengefasst.

Tipps vorweg

Alte Veganer-Hasen werden es bereits kennen, doch wer neu auf diesem Gebiet ist, sollte wissen, dass man als Veganer viel Geduld an den Tag legen muss – vor allem, wenn man im Ausland auswärts essen möchte. Hier und da wird es notwendig sein zu erklären, was vegan überhaupt bedeutet und dass auch ein kleines bisschen Milch nicht vegan ist. Frage daher am besten nicht „Ist dieses Gericht vegan?“, sondern sei spezifisch und frag, ob es Milch oder Kokosnussmilch enthält (etwa beim Inder) und ob das Pad Thai beim Thailänder Fischsoße verwendet. So hast du es auch unterwegs als Veganer oder Vegetarier leichter.

China

Eine Reise nach China ist etwas ganz Besonderes. Allerdings essen die Chinesen so ziemlich alles, an das wir als Vegetarier oder Veganer gar nicht denken wollen. Worauf du jedoch immer setzen kannst, sind gebratenes Gemüse mit Reis und Tofu oder auch gebratener Reis mit Gemüse – ohne Ei. Die asiatische Küche ist auf diesem Gebiet zum Glück ganz gut aufgestellt.

Spanien

Wer geglaubt hat, spanische Tapas gehören wegen der gerne verwendeten spanischen Wurst nicht auf die Speisekarte eines Vegetariers oder Veganers, hat sich geirrt. Die immense Auswahl an Tapas und die vielen tollen Tapas Bars an jeder Ecke Spaniens bieten jede Menge vegane Möglichkeiten. Probiere Patatas Bravas (Kartoffeln mit würziger Soße) oder Pimientos de Padron (lokale Paprika mit Salz). Tatsächlich hat sich Barcelona inzwischen nicht nur zur Stadt der Straßenfeste und Events entwickelt, sondern auch zum spanischen Veganer-Hotspot schlechthin mit jeder Menge vegetarischen Restaurants.

Frankreich

Die französische Küche ist nicht gerade dafür bekannt, Vegetariern eine Freude zu machen. Fleisch kommt hier für fast jedes Gericht auf den Teller, gerne sogar roh. Was es jedoch überall geben sollte: Ratatouille, geschnittenes und gegartes Gemüse mit Olivenöl, oder auch die Gemüsesuppe Soup au Pistou. Achte bei letzterem nur darauf, dass kein Käse verwendet wird.

Japan

Als Vegetarier im Sushi-Laden ist undenkbar? Falsch gedacht. Die meisten japanischen Restaurants bieten eine ganze Auswahl an legendären vegetarischen Maki. Beispielsweise das Kappa Maki mit Gurke oder Avocado Maki sind beides vegetarische Sushi-Optionen. Inari ist zudem ein vegetarisches Tofu-Gericht mit Edamame und Sojabohnen. Die Miso Suppe erhältst du zu fast jedem Gericht – auch diese ist vegetarisch, solange keine Fischsoße verwendet wurde – und auch die Udon Noodles gibt es fast immer in vegetarischer Variante.

Ich könnte hier jetzt jedes einzelne Land aufzählen, das würde wohl allerdings den Rahmen sprengen. Eins steht jedoch fest: Die meisten Länder werden vegane oder vegetarische Optionen haben, auch wenn sie es selbst vielleicht noch gar nicht wissen. Am besten erkundigst du dich vor der Reise über die dortige Küche und was dort gerne verwendet wird. In den Restaurants kann man dann gezielt Fragen stellen und ein veganes Gericht bekommen. Um sicherzugehen, dass sie es vor Ort auch verstehen, kannst du dir die Fragen in der Landessprache aufschreiben und dem Kellner jedes Mal zeigen. So wird die Reise auch zum kulinarischen Genuss.

Teilen...
Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*