Messebericht: XOND 2017 – Let´s go vegan!

Am vergangenen Wochenende fand im schönen Römerkastell in Stuttgart die XOND-Messe 2017 statt. Leider habe ich es nicht persönlich in die Landeshauptstadt geschafft, wie ich auf einer Bloggerreise unterwegs war in der Eifel (Reisebericht folgt). Stattdessen habe ich eine ‚rasende Reporterin‘ hin geschickt um sich für mich ein bisschen umzusehen. Das Konzept meiner rasenden Reporter hat sich schon im München zur VeggieWorld im vergangenen Monat bewährt und auch beim Heldenmarkt am kommenden Wochenende werde ich wieder jemanden in meinem Namen losschicken.

 Aktuell gibt es für den Heldenmarkt in Stuttgart übrigens Tickets hier auf dem Blog zu gewinnen! Zum Gewinnspiel…

Foto: Carina Grimm

XOND 2017 – Let´s go vegan!

„Es hat meiner Begleiterin Giuliana und mir (Carina) viel Spass gemacht für die liebe Sabrina ein paar Eindrücke der XOND 2017 einzufangen und auf ein paar Bildern festzuhalten:

Die vegane Lifestyle Messe XOND öffnete am 21. / 22.10.2017 bereits zum zweiten Mal in Stuttgart ihre Tore. In der Phoenixhalle in Stuttgart Bad-Cannstatt war wie bereits vergangenes Jahr viel geboten. Man konnte viele bekannte Gesichter aus der Vegan-Szene treffen, unter anderem den Fanta-4-Manager und Gründer der XOND Andreas Bär Läsker und den veganen Koch, Autor  und Tierrechtsaktivisten Björn Moschinksi.

Foto: Carina Grimm

Zahlreiche Aussteller und die perfekt getroffene Balance zwischen „viel zum Sehen und Schmecken – aber nicht zu viel“ trugen zu einem tollen Messewochenende bei. Man konnte gemütlich über das Messegelände schlendern, hier und da ein, wie man im Schwäbischen sagt, „Probiererle“ naschen und ein nettes „Schwäddzle“ halten.

Sport/Fitness- Vegane Sportprofis

Ben Urbanke (Extremradsportler), Julian Haspel (Fitness-und Boxtrainer), Andreas Kraniotakes (Mixed-Material-Arts-Kämpfer) und die bezaubernde V-Reena (Fitnesscouch) – vier Sportler aus Leidenschaft die sich rein pflanzlich ernähren. Sport gehört zu einer gesunden Lebensweise dazu und für jeden der mehr wissen wollte gab es an beiden Messetagen interessante Vorträge unter anderem zu diesem Thema.

Vegane Proteine und Nährstoffe für den Sport?- Das geht bestens. Mit pflanzlichen Proteinen aus Soja, Erbsen, Reis, Lupinen und Co. Pumpin-Panda, hajoona und GOODSPORTS waren auf der XOND vertreten und boten allerhand Leckereien an.

Bei Pumpin Panda wurde man direkt von dem toll gestalteten Design angelockt und der positive erste Eindruck bestätigte sich absolut, nicht zuletzt durch Jessica und Matthias (die beiden Gründer) die einen gleich anstrahlten wenn man auf ihren Stand zu kam.

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Lecker!

Wer Schlemmen wollte war definitiv richtig auf der XOND. Es gab leckere Flammkuchen, Torten, Jackfrucht-Geschnetzeltes mit Knödeln, Döner und viiiiiel Schokolade.

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm




Der vegane Catering-Service Tastydishes aus Stuttgart bot leckere Flammkuchen als süße oder deftige Variante an. Bei einem netten Gespräch mit den Gründern konnte man erfahren, dass Tastydishes demnächst wieder ein veganes Krimidinner organisiert.

Bei Thomas Glässings GemüseSpeiserei gab es leckere Torten und typisch schwäbisch auch leckere deftige Gerichte zum Beispiel Geschnetzeltes aus Jackfrucht mit Pilzen – muss man probiert haben, es schmeckt köstlich.

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Wer sich dann einmal durch den mit gemütlichen Sitzecken versehenen Foodcourt geschlemmt hatte, konnte an den Schokoladenständen noch die vielen leckeren Schokoladen probieren.

Spannende Kombinationen wie Gewürznougat und Kürbis werden von den Gründern Solvier und Oliver in ihrer eigenen Genussmanufaktur  Das Bernsteinzimmer hergestellt.

Die beiden verwenden ausschließlich fair gehandelte biologische Zutaten. Und wer noch ein Weihnachtsgeschenk für seine Lieben sucht – Das Bernsteinzimmer  bietet auch Pralinenkurse an, wahlweise bei euch zuhause oder in der Manufaktur.

 

Foto: Carina Grimm

Foto: Giuliana Valeri

 

Sehr lecker wars auch am Stand von Beate Gaschlers live your food – sie bietet sowohl Lebensmittel wie Öle, Nüsse und Co sowie auch Ernährungsberatung und Kochkurse an.

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Unter anderem waren auch Schlagfix, Organix Biomarkt, Wheaty, iChoc ,Küchenbrüder sowie SaluVegan auf der Xond vertreten.




Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Foto: Giuliana Valeri

Etwas besonderes stellt POIS dar – in Portugal steht das Wort für eine positive Bejahung- „weil!“. Es geht darum die unbehandelten süßen Früchte, meist aus Portugal, ohne Umwege zum Verbraucher zu bringen. Eine tolle Idee! Wer einmal eine fair produzierte unbehandelte Orange gegessen hat wird nie wieder eine Orange aus dem Supermarkt wollen.

POIS hat es sich zum Ziel gesetzt qualitativ einwandfreie, ehrlich und nachhaltig produzierte Waren von Kleinerzeugern und Landwirten an die Endverbraucher zu liefern. Gleichzeitig sollen die Erzeuger für Ihre Arbeit und Ernte fair entlohnt werden.

 

Fashion- wer braucht noch Leder!

Absolut zum Verlieben sind die Taschen, Geldbeutel, Rucksäcke und Co von inve. Das Unternehmen aus Österreich bietet unter anderem diese wunderschönen Taschen und Rücksäcke an – aus Kork. Preislich sind die Produkte mit Lederwaren vergleichbar.

Auf die Frage ob es einen Onlineshop gibt: „Ja den gibt es, besser ist es aber die Taschen anfassen zu können, man muss sie fühlen.“

Dem kann ich absolut zustimmen, das Material fühlt sich sehr angenehm an – weich und ganz anders als man es erwarten würde wenn man „nur“ ein Bild sieht. Die Produkte sehen sehr hochwertig, formstabil und robust aus.

Foto: Carina Grimm

„Wir stehen auf fair, selbstgemacht und auf Transparent“  

Wer kennt das nicht – fair und nach GOT-Standard ( Global Organic Textil Standard ) hergestellt soll es sein und trotzdem möchte man  nach der neuesten Mode gekleidet sein. Schwieriges Unterfangen wenn man an die herkömmlichen Bekleidungsketten denkt.

Foto: Giuliana Valeri

Foto: Giuliana Valeri

Foto: Giuliana Valeri

 

Motte Klamotte hat sich genau dieses Problem vorgeknöpft. Micha und Tete haben ein tolles Angebot an stylischen lockeren Kleidungsstücken und Accessoires mit einem durchdachten Rundumkonzept. Keine Pestizide, keine Kinderarbeit , no-GMO, wasserbasierte vegan Farbe usw. – Motte Klamotte steht für Transparenz und es darf gerne nachgefragt werden. Absolut sympathisch!

Beautiful

Auch im Bereich Kosmetik und Körperpflege gab es viel zu sehen- und zu riechen. Beispielsweise war neben Rigana und Dr. Baumann auch die Eulenhofer Seifenmanufaktur vertreten. Die mit Liebe hergestellten Seifen werden im Familienbetrieb hergestellt. Das Besondere ist, dass auf dem Eulenhof auch allerlei Tiere beherbergt werden unter anderem ein Falkenpaar dass seit vier Jahren immer wieder zurück kommt weil sie den Brutkasten ob auf dem Dach für tauglich befunden haben 🙂 Für mich scheint das ein tolles positives Beispiel zu wie Tier und Mensch zusammen leben können ohne dass die Tiere für kommerzielle Zwecke ausgebeutet werden. Wer mag kontaktiert Familie Hock und kann dort im Hofladen einkaufen oder eine Führung machen.

Foto: Giuliana Valeri

Foto: Carina Grimm

 

Welt Vegan  

Urlaub in einem komplett veganen Hotel? Ja das gibt es! Bei Familie Kühbacher in Österreich. Im Naturhotel LechLife kommt nur veganes regionales Essen auf den Tisch. Das Hotel liegt befindet sich auf einem ruhigen und sonnigen Hochplateau der Naturparkregion Reutte. Mitten im Talkessel der Allgäuer- und Lechtaler Alpen erstrecken sich kilometerlange Wander- und Radwege. Hier lässt es sich sicher toll entspannen. Meditation, Yoga wird angeboten und auch unsere Vierbeiner sind dort willkommen. Das hört sich nach einem Reiseziel mehr auf der Wunschliste an 🙂

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Gesamtheit  

Auch Seashepherd, Peta, sowie der Erdlingshof der Tiere aufnimmt die dem Nutztierdasein zum Opfer gefallen sind waren vor Ort.

Mit Frank von Greenpeace Energy hatte ich ein interessantes Gespräch in dem wir festgestellt haben dass Seashepherd zu einer sehr aussagekräftigen Marke geworden ist – natürlich in positivem Sinne. Frei nach dem Motto: Zieh ein Seashepherd-Shirt an und du sagst so viel!

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

Zero Waste

Neu war für mich die Firma VortexPower. „Wir haben uns daher 2010 aufgemacht, Produkte zu entwickeln, die einen wertvollen Beitrag leisten, den PET Abfall zu reduzieren (indem wir wieder vom Wasserhahn Trinkwasser konsumieren) und die Wasser in einer hochwertigen Qualität allen Menschen zugänglich machen – revitalisiert nach dem Vorbild der Natur“ heisst es auf der Homepage von VortexPower. Tolle Idee wie ich finde. Vor allem auch zu   Ende gedacht. Was bringt einem ein Wasseraufbereiter mit Kunststoffflaschen und Zubehör aus Kunststoff? Bis auf das Reinigungsmittel für das System welches sich wohl in einer Plastikflasche befindet, ein tolles Konzept. Und was es mit dem Reinigungsmittel auf sich hat habe ich vor beim nächsten Messebesuch zu erfragen.

….apropos Vierbeiner

Den ein oder anderen habe ich tatsächlich auf der Messe gesehen… ob das wohl am Stand von VegDog lag?

Foto: Carina Grimm

Foto: Carina Grimm

VegDog bietet ein 100% veganes Alleinfuttermittel für Hunde. Wer sich zu diesem zugegebenermaßen etwas schwierigen Thema beraten lassen wollte konnte sich direkt am Stand mit der Tierärztin Lisa unterhalten. Man fühlte sich direkt gut aufgehoben und ich habe wieder neue Hoffnung gewonnen dass es noch Hundefutter gibt, das man ruhig en Gewissens füttern kann und vor allem hinter dem Menschen stehen die sich wirklich dafür interessieren was sie da verkaufen.

Foto: Carina Grimm

Der Besuch auf der XOND hat meiner Begleitern Giuliana und mir sehr viel Spa? gemacht und mich weiterhin positiv gestimmt dass der nachhaltige vegane Lebensstil einfach nur eins ist: TOLL 🙂


Ich danke Carina und Giuliana für den Bericht zur Messe und die schönen Fotos.

Am 20./21. Oktober 2018 findet die XOND wieder in Stuttgart statt. Es handelt sich übrigens um eine Messe, die ausschließlich in Stuttgart stattfindet.

XOND bei Facebook

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

## Ich danke der XOND Deutschland GmbH für die Einladung zur Messe.

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*