POCKET Kolumne Juli: Vegan Grillen inkl. Rezept für Pizza vom Grill

Es ist soweit: Sommer pur! Jetzt heißt es Grill aufstellen und los geht’s!

Einfach nur ein Stück Fleisch auf den heißen Rost zu werfen wäre doch unkreativ. Wie wäre es stattdessen mal mit ein paar Ideen fürs Grillvergnügen ganz ohne tierische Inhaltsstoffe – also vegan!

Vegan Grillen heißt aber absolut nicht, dass es nur Tofu-Würstchen gibt. Gemüse aller Art bekommt auf dem Grill eine tolle rauchige Note und schmeckt super als Beilage aber auch als Hauptgericht. Wer ein paar Punkte beachtet (geölte Grillschale verwenden, Spieße für kleinere Gemüsestücke, hochwertiges Olivenöl zum Beträufeln,…) kann beim Grillen die Lust am Gemüse ganz neu entdecken.

Abwechslung auf dem Grillteller schaffen auch Gemüsepäckchen. Hierfür kann sowohl Alufolie verwendet werden aber auch umweltfreundlichere Produkte wie Bananenblätter.

Als kleine Anregung gibt es hier ein Rezept für vegane Pizza vom Grill. Für dieses Gericht ist ein Pizzastein* notwendig. Das Rezept funktioniert sowohl auf dem Kugelgrill als auch auf dem Gasgrill. Der Grill sollte möglichst heiß sein damit die Pizza perfekt gelingt. Mit dem Grillstein gelingt auch Flammkuchen und Brot ganz leicht auf dem Grill und schmeckt herrlich.

Rezept: Pizza vom Grill

Zutaten für den Teig:

350 g Mehl
1/4 TL Salz
1 TL Trockenhefe
1 TL Agavendicksaft
180 ml Wasser

In einer Schüssel Hefe, Agavendicksaft und Wasser verrühren Abdecken und 5 Minuten ziehen lassen. In einer zweiten Schüssel währenddessen Mehl und Salz vermengen. Nach und nach den Hefe­mix unterrühren. Zu einer Kugel formen und ca. 5 Minuten gut kneten.

Ist der Teig zu klebrig: mehr Mehl, zu trocken: mehr Wasser. Abdecken und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten ziehen lassen.

Zutaten für den Belag:

1 Zwiebel
1 Zucchini
1 Handvoll Spinat
3 Tomaten
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
50 g getrocknete Tomaten in Öl
Basilikum nach Bedarf
40 g Mandelmus weiß*
1 TL Zitronensaft
30 ml Wasser
Salz und Pfeffer

Den Pizzateig auf dem Pizzastein auslegen bzw. nach Bedarf zuschneiden.

Für die Tomatensoße die Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Die Tomaten ebenfalls klein schneiden und zusammen mit dem Knoblauch, Olivenöl und getrockneten Tomaten im Mixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es schmeckt auch toll, den Basilikum direkt mit in den Mixer zu geben anstatt später auf die Pizza zu legen.

Den Pizzateig mit Tomatensoße bestreichen. Zucchini in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden und zusammen mit dem gewaschenen Spinat auf der Pizza verteilen. Pizza für 10 Minuten mit dem Stein auf den heißen Grill geben – Achtung: Deckel schließen für den perfekten Steinofen-Effekt.

Mandelmus mit Zitronensaft und Wasser vermischen und salzen und nach den 10 Minuten Backzeit Kleckse davon mit einem großen Löffel auf der Pizza verteilen. Pizza nochmals für 5 Minuten auf den Grill. Fertig!

Nach dem Gemüse als Hauptgang macht sich auch Obst total gut auf dem Grill. Egal ob Pfirsich, Banane, Birne, Ananas oder Melone – auch hier sind keine Grenzen gesetzt. Diverse Beeren können auf dem Grillspieß kombiniert werden. Leckere süße Dips runden das gegrillte Dessert optimal ab. So hat man gleich noch eine Vitaminbombe hinterher um das eigene Immunsystem vor bösen Klimaanlagen zu schützen. Wer es sich nicht vorstellen kann, dem sei gesagt, dass warmes Obst zwar ungewohnt aber überraschend lecker schmeckt.

Viel Spaß und guten Appetit!

Lust auf noch mehr veganes Grillvergnügen?
Dann besuch mich bei einem meiner Kochkurse „Vegan Grillen“ zum Beispiel am 19. August 2017, 13 Uhr in der Küchenliebe Outdoorküche Oberfahlheim.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Dieser Artikel erschien ebenfalls im POCKET Magazin für Ulm und Umgebung im Rahmen meiner monatlichen Kolumne.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

 

*Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und etwas kaufst dann erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dabei aber überhaupt nichts, es fallen auch keine Gebühren oder ähnliches an – aber du unterstützt meine Arbeit an diesem Blog.

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*