Mama Monday: Der Wickelplatz fürs Baby

Wir befinden uns nun schon im Countdown der letzten Tage vor der Geburt. Nachdem ich hier vor kurzem bereits unseren Baby-Schlafplatz vorgestellt habe für den wir mein eigenes 30 Jahre altes Kinderbett restauriert haben gibt es heute einen Blick auf den Wickelplatz für den Nachwuchs.

Hierbei war es mir wichtig so gut es geht auf Plastik zu verzichten und einen funktionellen, hellen und gemütlichen Platz im Kinderzimmer zu schaffen.

Wickelkommode und Wickelauflage

Unsere Wickelkommode haben wir aus unserem Bekanntenkreis gebraucht erstanden. Passend zum Rest vom Babyzimmer wollte ich gerne eine weiße Kommode haben. Die Griffe sind grau. Nach wie vor bin ich fest davon überzeugt, dass man nicht immer alles gleich neu anschaffen muss in den eigenen 4 Wänden. Gerade Möbelstücke sind gebraucht daher eine tolle Alternative und meist auch viel günstiger als eine Neuanschaffung. Aus Hygienegründen habe ich mich aber für eine neue Wickelauflage für unser Wickelkommode entschieden.

Wickelauflage von „PuckDaddy“

Auf der Suche nach einer passenden Wickelauflage habe ich den Onlineshop „PuckDaddy“ entdeckt und mich dort in eine graue Wickelauflage mit weißen Sternen für 34,90 Euro direkt verliebt. Das sympathische Startup-Unternehmen aus Much produziert ausschließlich in Deutschland, setzt auf nachwachsende Rohstoffe und unterstützt Menschen mit Behinderung. So mag ich das. Meine Bloggerkollegin Natascha von Kinderglück – Der Familienblog hat vor kurzem einen PuckDaddy-Wickelaufsatz angeschafft und war sehr zufrieden damit. Natascha habe ich übrigens im letzten Jahr auf einer Bloggerreise nach Spanien kennengelernt und vertraue auf Ihr Urteil als erfahrene 2-fach Mama. Erst nach meiner Bestellung ist mir aufgefallen, dass Natascha sich lustigerweise für genau die gleiche Wickelauflage entschieden hat wie ich.

Die zweiseitige Wendeauflage ist 78×75 cm groß und durch den Stoff schön weich und kuschelig. Ich wollte keine Wickelauflage aus Plastik haben. Die üblichen Wickelauflagen aus PVC-Kunststoff enthalten nämlich Weichmacher, die gesundheitsschädlich sind. Der Frotteebezug in der Mitte der Auflage ist abnehmbar und kann so problemlos auch separat gewaschen werden, wenn man nicht die ganze Auflage in die Wäsche stopfen möchte. Die Auflage besteht zu 100 % aus Baumwolle, die Füllung aus Polyestervlies. Den Frotteebezug kann man auch im 2er-Set für 23,90 Euro nachbestellen. Der Bezug ist mit Klett an die Wickelauflage angebracht.

puckdaddy

Die Wickelauflage von PuckDaddy ist eine Wendeauflage

Die Wickelauflage von PuckDaddy ist eine Wendeauflage

Im Onlineshop gibt es natürlich auch komplette Wickelaufsätze z.B. genau passend für die verschiedenen Kommoden von IKEA erhältlich. Obwohl ich ja derzeit versuche von IKEA-Möbeln wegzukommen finde ich es praktisch, dass es Aufsätze für die Kommoden des Möbelhauses gibt. So muss man für den Nachwuchs kein ganz neues Möbelstück anschaffen – eine MALM Kommode oder ein HEMNES Kommode hat glaube ich so gut wie jeder Haushalt rumstehen. Zumindest die Haushalte, die ich kenne. Es gibt bei „PuckDaddy“ aber auch komplette Baby-Bettchen und Aufsätze für Waschmaschinen.

Ich glaube es kann gut sein, dass wir die Wickelauflage später einfach auch als Krabbeldecke verwenden werden.

 

Tipps für den optimalen Wickelplatz

Wenn man sich in Büchern oder bei Google über Tipps für den optimalen Wickelplatz informiert findet man ganz schön viel Info.

Die meiner Meinung nach wichtigsten Tipps habe ich hier nochmal zusammengefasst – diese haben wir auch bei unserem Wickeltisch beachtet:

  1. Der Wickeltisch sollte gut zugänglich sein.

    Unser Wickeltisch steht nicht wie oft empfohlen in einer Ecke. Grund hierfür ist aber nur die Erreichbarkeit der Steckdose. Damit das Kabel für den Heizstrahler nicht quer durchs Zimmer verlängert werden muss haben wir den Wickeltisch einfach direkt an die Steckdose gestellt.
    Man sollte außerdem darauf achten, dass der Wickeltisch nicht im Luftzug eines Fensters oder einer Tür aufgestellt wird.

  2. Der Wickeltisch sollte die richtige Höhe haben.

    Mein Freund und ich sind ziemlich groß. Wickeltische haben allerdings immer eine einheitliche Höhe von 85 bis 93 cm. Wir werden sehen was unsere Rücken dazu sagen.

  3. Sicherheit

    Die Sicherheit fürs Baby sollte durch einen umlaufenden Fallschutz am Wickeltisch gewährleistet sein. Ich habe an den Ecken des Wickeltisches außerdem Schutzkappen angebracht. Gar nicht so sehr, weil das Bab sich dort verletzen kann sondern weil ich ein totaler Schussel bin und mir sonst ständig die Hüfte anschlagen würde.

  4. Der Wickeltisch sollte groß genug sein.

    Der Wickeltisch sollte mindestens 70×90 cm haben. Ein Gewicht von bis zu 15 kg sollte er mindestens tragen können.

  5. Genügend Staufläche

    An den Seiten unseres Wickeltisches gibt es zwar einen Rand, dieser ist allerdings nicht wirklich breit. Wir haben daher über dem Wickeltisch noch ein Regal angebracht und die Schubladen natürlich sinnvoll bestückt um alle notwendigen Sachen immer griffbereit zu haben. Ob das ausreicht wird sich allerdings erst zeigen, wenn wir täglich mehrmals wickeln werden.

  6. Leicht zu reinigen und schadstofffrei

    Wie oben bereits beschrieben erfüllt unsere Wickelauflage diese beiden Anforderungen, die mir persönlich sehr wichtig sind. Der Wickeltisch selbst lässt sich natürlich ganz leicht abwischen.

  7. Rund und um den Wickelplatz

Wärmelampe vs. Mobile

Der Wärmelämpe wegen haben wir zunächst kein Mobile am Wickelplatz angebracht. Das ist an sich nämlich super, damit das Baby etwas zum Schauen hat während dem nervigen Wickelvorgang. In den ersten Monaten ist ein schön warm vorgeheizter Wickelplatz meiner Meinung nach aber wichtiger. Vor allem, weil unser Baby ja im Winter zur Welt kommt und wir nicht jedes Zimmer den ganzen Tag voll heizen. Und das Mobile soll ja auch kein Feuer fangen vom Heizstrahler…

Es heißt, ein Baby würde den Stromverbrauch des Haushalts um 10 % steigern. Na da bin ich ja mal gespannt. Den Heizstrahler haben wir gebraucht aus dem Bekanntenkreis erhalten. Empfohlen sind übrigens 23 bis 25 Grad am Wickelplatz, damit das Baby sich nicht unterkühlt.

Esel-Bild überm Wickeltisch

Ist Euch das unfassbar süße Bild über der Wickelkommode aufgefallen? Es wurde extra für uns gezeichnet – als Vorlage diente unsere geliebte Esel-Spieluhr. Künstlerin Clarissa Hagenmeyer zeichnet wahnsinnig niedliche Tiere und gibt auch Online-Zeichenkurse. Psssssst, in den nächsten Tagen verlose ich hier auf dem Blog übrigens etwas aus ihrem Shop. Und ich verrate noch etwas: Nachdrucke unseres Eselchens wird es auch bald bei ihr im Onlineshop geben.

Original und Zeichnung: Unser Esel

Original und Zeichnung: Unser Esel

Unser Esel als süße Zeichnung von Clarissa Hagenmeyer.

Unser Esel als süße Zeichnung von Clarissa Hagenmeyer.

Unsere Eselfamilie

Unsere Eselfamilie

Die Esel-Spieluhr war in meinem Fall das erste Stück, das ich gekauft habe als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin. Damals war ich eigentlich beim Shoppen für meinen Neffen, der einige Tage vorher zur Welt kam. An der supersüßen Spieluhr konnte ich aber einfach nicht vorbeilaufen.
Seither habe ich sie abends oft vor dem Schlafengehen auf meinen Bauch gelegt und abgespielt. Sie spielt das „Wiegenlied“, das ich bis dahin noch gar nicht kannte. Es handelt sich laut Hersteller FEHN um eine Mini-Spieluhr namens „Monkey Donkey“. Aus dieser Kollektion gibt es bei FEHN noch mehr Produkte, wie zum Beispiel Greiflinge oder auch Schmusetücher. In der letzten Woche habe ich aus der Esel-Kollektion noch den Waschlappen gekauft.

waschlappen

Wickeln – das wird lustig

In Sachen Windeln bin ich sehr gespannt, ob ich es schaffe weiterhin im Babyzimmer auf Plastik zu verzichten. Ich habe bereits Stoffwindeln besorgt – bei Vakemi, bin aber wirklich neugierig wie die Realität damit dann zu bewerkstelligen sein wird. Dazu dann bald mehr hier auf dem Blog…

Einweg-Windeln vs. Stoffwindel (von Vakemi)

Einweg-Windeln vs. Stoffwindel (von Vakemi)

 

Habt Ihr schon Erfahrungen mit Stoffwindeln sammeln können? Ich freue mich über Eure Kommentare und Tipps.

 

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

##SPONSORED## Danke für die schöne Wickelauflage an PuckDaddy und an Clarissa Hagenmeyer für das süße Esel-Bild.

 

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

4 thoughts on “Mama Monday: Der Wickelplatz fürs Baby

  1. Pingback: Mama Monday: Aus Alt mach Neu - Baby´s Schlafplatzvegtastisch.de

  2. Pingback: Unsere Deko im Babyzimmer kommt von tollen Frauen - inklusive Gewinnspielvegtastisch.de

  3. Pingback: MAMA MONDAY: Jetzt wirds bunt im Bad fürs Baby mit CREATISTOvegtastisch.de

  4. Pingback: Unsere nachhaltige Wickeltasche: Feuchttücher selbst gemacht für unterwegsvegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*