Rückblick Januar + Q&A zum Thema Bloggen

So, der Monat ist um und obwohl wir uns mitten in der Woche befinden, von der ich noch vor 2 Tagen in diesem Artikel behauptet habe es würde keine Blogartikel von mir geben habe ich mich doch zu einem kleinen Monatsrückblick entschieden.

Januar-Q&A:

Es erreichen mich immer wieder Nachrichten von Euch mit diversen Fragen zum Thema Bloggen. Ich habe mich entschlossen Fragen die sehr häufig kommen mal für alle zu beantworten.

1. Bekommst du als Bloggerin eigentlich viele Produkte von Firmen etc. zugesendet, die du behalten darfst?

Ehrlich gesagt ist das jede Woche anders. Manchmal kommen täglich gleich zwei Paketdienste, dann ist es aber wieder tagelang ruhig. Ich bekomme aber nicht nur Sachen, die ich behalten kann, oft sind es auch Produkte für Verlosungen. Im Januar beispielsweise waren, weil grade viele Messen sind sehr viele Akkreditierungen dabei und gar nicht mal so viele Produkte. Zum Glück bekomm ich solche Sachen aber per Email und nicht extra per Brief zugestellt.

– Freikarten zur CMT für eine Verlosung + Akkreditierung zur Messe für mich
– Postkarten, Aufkleber, ein T-Shirt und ein Gymbag von PaulCamper (für Promozwecke)
– Akkreditierung zur Ambiente Frankfurt für Februar
– zwei Voucher für BerlinWelcome Cards, da wir im März zur ITB Reisemesse fahren
– Akkreditierung zur Biofach in Nürnberg für Februar
– Akkreditierung zur Yogaworld München (zum Messebericht von letzter Woche) und Freikarten zur Verlosung
– Akkreditierung zur MyCake Friedrichshafen (kommende Woche)
– Akkreditierung zur Intergastra Stuttgart für Februar
– Akkreditierung und 12 Freikarten zur f.re.e. Reisemesse (Verlosung kommt Anfang Februar)
– Picknickdecke für einen Artikel über Valentinstag (kommt nächste Woche)
– Kopfhörer (im Rahmen einer Kooperation, Artikel folgt)
– Gutschein für Postkarten für eine Kooperation zum Thema Hochzeit, da ich bald Trauzeugin sein werde
– 8 Flaschen Voelkel Switchel (Produktneuheit  zum Testen)
– Freikarten für eine Brauerei (gewonnen bei einem Gewinnspiel für Blogger)
– 1 Tasse, 2 Lichttafeln und Tafelfolie für meinen Valentinstagsartikel

2. Wie verdienst du eigentlich dein Geld?

Diese Frage bekommt jeder Blogger vermutlich mindestens einmal pro Woche gestellt. Ich beantworte sie aber immer wieder gern, weil ich verstehen kann, dass das Thema für viele absolut rätselhaft ist. Ich glaube mein Freund hat bis heute noch nicht verstanden, was ich eigentlich tu, wenn ich vor dem Rechner sitze.

Also, zunächst einmal wären da meine Kochkurse. Diese haben zwar nicht direkt mit dem Blog zu tun, sind aber in soweit ein Teil davon, als das es ohne den Blog auch keine Kurse geben würde. Hätte ich den Blog nicht, wäre ich nämlich nie auf die Idee gekommen Kurse zu geben.
Kochkurse gebe ich zum Einen an Volkshochschulen, Familienbildungsstätten, etc als aber auch im Rahmen von privaten Kochkursen beispielsweise bei Junggesellenabschieden oder Geburtstagen. Und wer sich auf solch einem Event lieber bekochen lassen will, der kann mich als Mietkoch oder Caterer engagieren. So oder so wird natürlich vegan gekocht.

Bevor ich Mama wurde habe ich auch vegane Veranstaltungen organisiert. Von Brunch bis Kaffeeklatsch war alles mögliche dabei. Was das angeht pausiere ich derzeit aber auf kurz oder lang gibt es sicher wieder Termine.

Hin und wieder berate ich Firmen in Sachen Blogger Relations.

Auf dem Blog an sich verdiene ich Geld durch Firmen, die ganz klassisch Werbung schalten und durch Affiliate Marketing. Bei vielen Artikeln gibt es Kooperationspartner, die mich für eine Zusammenarbeit bezahlen. Ein Beispiel hierfür ist eine aktuelle Kooperation mit dem ‚Schöner Leben Shop‘. Aus deren Sortiment habe ich euch neulich die veganen Handtaschen von  ‚Fritzi aus Preußen‘ vorgestellt. Solche Artikel erkennt ihr übrigens ganz leicht an der Kennzeichnung ANZEIGE.

Auch für Reisen, über die ich hier auf dem Blog berichte werde ich bezahlt. Beispiel hierfür ist meine Reise entlang des Maare-Mosel-Radwegs im vergangenen Jahr. Auch mein Aufenthalt in dieser Woche am Bodensee ist im Rahmen einer Kooperation.

Neben dem Blog selbst gibt es auch immer mal wieder Projekte, auf die ich Lust habe, die ich dann einfach realisiere. Ein Beispiel hierfür war mein ‚Ulm Vegan Guide‘ 2016. (Seither lohnt sich für Ulm leider kein Vegan Guide mehr, da das Angebot kleiner statt größer wird hier.) Neue Projekte sind aber schon in der Pipeline. Ich habe in diesem Monat auch den Grundstein für ein neues Projekt mit einem befreundeten Fotografen gelegt und viel Vorarbeit hierfür gemacht. Demnächst wird mehr verraten. Nur soviel: es hat mit meiner Heimat zu tun und erscheint Anfang Sommer.

3. Wie viele Artikel schreibst du im Monat?

Als kleines Beispiel kommt hier meine Artikelliste von Artikeln, die ich im Januar geschrieben habe:

Silvester am stamm[tisch]

Gewinnspiel zur CMT Stuttgart

Meine vegane Handtasche von `Fritzi aus Preußen`

Wochenrückblick 1/2018

Produktvorstellung Vitamin D3 von EifelSan

Nachhaltig Fasching feiern?

Messebericht CMT Urlaubsmesse 2018

Wochenrückblick KW2

Kochkurs in Heidenheim

Gewinnspiel Yogaworld München

Valentinstagsgeschenke

Kochkurs in Erolzheim

Wochenrückblick KW3

Fasnet im Schwarzwald

Rückblick auf KW4

Meine Gastartikel auf anderen Blogs im Januar:

Bircher Müsli für Fund your Farmer

Vegane Scones Rezept

4. Bloggst du alleine oder hast du Unterstützung?

Mein Blog besteht nun seit fast 5 Jahren. Schon immer habe ich den Blog alleine betrieben aber hatte durchaus von Beginn an ab und zu Gastartikel anderer Blogger dabei. Inzwischen arbeite ich allerdings mit meinen (ich nenne sie liebevoll) rasenden Reportern, die immer wieder Aufträge von mir erhalten.

Artikel meiner rasenden Reporter bzw. Gastblogger im Januar:

Vegane Pralinen selbst gemacht (Chrissy)

Hallig Hooge im Winter (Uwe)

Buchvorstellung „Vegan, aber günstig – Das Kochbuch“ (Ayla)

Messebericht Yogaworld München (Lena)

Neuzugang auf dem Blog: Ayla

Es gab also ganz schön viel zu lesen und zu entdecken diesen Monat hier. Bestgeklickter Artikel war übrigens die Buchvorstellung von Ayla zu Patrick Bolks Kochbuch – das gab es im Artikel auch gleich zwei mal zu gewinnen. Ayla aus Bonn hat auch vorher schon zwei mal für mich geschrieben und nun haben wir entschlossen, dass sie festes Mitglied in meinem Team wird. Willkommen, nochmal!

Habt Ihr auch Fragen? Immer gerne her damit!

Erkenntnis des Monats:

Dieser Rückblick hier auf den Monat öffnet mir gerade ein bisschen die Augen. Ich hatte ja im letzten Wochenrückblick ein bisschen arg gejammert (Danke übrigens für Eure lieben Emails und Nachrichten dazu.). Ich hoffe, es kam nicht so schlimm rüber, denn so schlimm ist es eigentlich gar nicht. Mir geht es auch schon besser. Und sooooo schlimm wie es vielleicht im Text rüber kam war es ja auch gar nicht.
Vor allem wenn ich selbst nun nochmal einen Blick auf die lange Liste der im Januar entstandenen Blogartikel werfe kommt mir ziemlich schnell die Erkenntnis, dass ich bei meinem Gejammer eher einen schwachen Moment hatte als ein wirkliches Thema. Ich hatte nämlich gesagt, dass ich das Gefühl habe total in der Luft zu haben und nichts gebacken zu bekommen. BULLSHIT!

Es waren ganze 15 Blogartikel, die ich geschrieben habe innerhalb eines Monats für meinen eigenen Blog und zwei weitere für andere Blogs als Gastrezepte. Außerdem habe ich auch mit Artikeln von meinen rasenden Reportern natürlich selbst auch noch etwas Arbeit.

Und das ist ja nur der Teil, den man sieht. Ein Blog bringt aber auch viel Arbeit mit, die man nicht direkt sieht, die aber viel Zeit kostet und manchmal auch Nerven. Und dann ist da ja ganz nebenbei bemerkt noch mein 15monatiger Sohn…

Manchmal braucht es also vielleicht wirklich so etwas wie ein kleines Review für sich selbst um sich vor Augen zu halten, was letztendlich alles geschafft wurde. Oft fragt man sich ja bereits am Ende eines Tages was man eigentlich überhaupt geleistet hat aber wenn man es dann mal aufschreibt kommt eine ganze Menge zusammen.

Privatleben

Hörbuch. Nach einem Tipp von einer Freundin habe ich diese Woche das Hörbuch „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen“ begonnen. Und ja, mit 15 Monaten hat ein Kind schon einen unfassbaren Willen und in meinem Fall noch dazu einen Dickkopf und Hummeln in Hintern. Ich habe erst ein paar Kapitel hinter mir und bin gespannt auf den Rest. Mehr dazu dann sicher bald hier auf dem Blog.

Mit dem Code ‚vegtastisch‘ könnt Ihr einen ganzen Monat gratis die Hörbuch-App von ‚BookBeat‘ nutzen. Natürlich dürft ihr das gerne auch Freunden und Familie verraten. Der Code ist gültig bis 31. März 2018. Los geht’s…

What´s next?

Mein persönliches Highlight im Januar war der Besuch der CMT Reisemesse in Stuttgart. Der Februar steht schon in den Startlöchern. Jetzt freue ich mich sehr auf den neuen Monat, denn für uns geht das Reisen endlich wieder los. Seit Dezember waren wir nicht weg (bis auf den Tag Stuttgart bei der CMT auf der ich aber alleine war.). Im Moment sitze ich sogar schon mitten in unserem ersten Ziel. Die nächsten Tage verbringe ich mit meinem Sohnemann und seiner Oma am schönen Bodensee. Wir sind in Lippertsreute bei Überlingen. Wir wohnen in einer Ferienwohnung im Brauereigasthof Keller (siehe Foto oben). Ein ausführlicher Bericht dazu folgt nächste Woche.

Lippertsreute

Auf dem Weg hierher waren wir heute vormittag übrigens im ‚Stadtcafé‘ in Biberach beim Frühstücken. Dort gibt es für 10 Euro ein tolles veganes Frühstück mit selbstgebackenen Brötchen. War lecker! Im Anschluss sind wir noch eine Runde über den Wochenmarkt gebummelt. Ich war überrascht, wie groß dieser ist.

Sobald wir wieder zuhause sind steht erstmal ein bisschen Fasching auf dem Programm.

Insgesamt sind im Februar vier spannende Messen, die ich gerne besuchen würde (My Cake in Friedrichshafen, Biofach in Nürnberg, f.re.e München und Ambiente Frankfurt). Ob ich alle vier schaffe, muss ich spontan entscheiden. Definitiv fahre ich zur f.re.e Reisemesse nach München. Für diese könnt ihr übrigens in der nächsten Woche hier auf dem Blog Freikarten gewinnen. Stay tuned!

Kochkurs gibt es im Februar auch einen und zwar für die VHS Neu-Ulm (zum Kochkursprogramm…).

Ich habe mich dazu entschieden mich in Sachen Fotografie fortzubilden. Eine tolle neue Kamera habe ich mir ja Ende des Jahres noch geleistet und mit dieser will ich jetzt natürlich auch umgehen können.

Und privat ist der Plan endlich wieder mit Sport anzufangen. Schließlich will ich in diesem Jahr neben ein paar kleinen Touren auch zwei große Radtouren oder besser gesagt Radreisen machen, die einiges an Konditionen abverlangen werden.

Auf dem Blog werden auch ein paar Dinge passieren. Die rechte Spalte bekommt einen Feinschliff und so einige Optimierungen, die man nicht direkt optisch gleich wahrnehmen wird stehen fest auf der To Do Liste neben gefühlten 1843563407534 sonstigen Punkten.

Let´s do this, Februar.

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum VEGTASTISCH-Newsletter an um auch in Zukunft nichts zu verpassen!

 

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

One thought on “Rückblick Januar + Q&A zum Thema Bloggen

  1. Pingback: Auszeit im "Landgasthof Keller" in Lippertsreute - Warum die Wahl der Unterkunft mit Kind besonders wichtig ist auf Reisen - vegtastisch.devegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*