Mama Monday: Schwanger – was sich geändert hat in meinem Leben als Bloggerin

Früher hatte ich Hummeln im Arsch, jetzt hab ich ein Baby im Bauch. Was für eine verrückte Lebensumstellung. Und richtig verrückt wird es wohl noch, wenn das Baby erstmal da ist – und das dauert nicht mehr lang. Grund genug heute mal genauer zu beleuchten wie sich mein Leben als Bloggerin bereits jetzt eigentlich verändert hat durch den anstehenden Nachwuchs.

Soviel sei gleich am Anfang gesagt: Es handelt sich um ein absolutes Wunschkind und war geplant. Ich liebe es schwanger zu sein und freue mich tierisch auf das Baby.

Trotzdem musste ich natürlich auch ein bisschen damit klar kommen wie viel sich für mich in diesem Jahr geändert hat. Ich bin normalerweise wahnsinnig gerne unterwegs und reise viel. Zu Anfangs ist das schwanger zwar noch machbar aber irgendwann muss man ehrlich zu sich selbst sein und sich eingestehen, dass es plötzlich unter Umständen nicht mal mehr möglich ist eine Kinoverabredung für abends einzuhalten, weil der kleine Mann im Bauch Terror macht sobald die Mama still sitzt.

Auf Reisen als schwangere Bloggerin

Auf meinem Blog nimmt das Reisen thematisch normalerweise einen großen Teil ein. Zumal ich es einfach liebe unterwegs zu sein und Neues zu entdecken. Reisen ist jetzt recht schwierig oder gar nicht mehr machbar ab einem gewissen Zeitpunkt der Schwangerschaft. Bereits meine letzte Reise im September nach Berlin und Leipzig war unfassbar anstrengend. Ich hatte eigentlich während der Schwangerschaft wenig Beschwerden oder Nebenwirkungen aber in der Woche meiner Reise war es in Deutschland nochmal so richtig heiß und das hat mir dann doch ganz schön zugesetzt. Ich war müde ohne Ende, hatte Wasser in den Beinen und hab wahnsinnig schlecht geschlafen. In einer Nacht war es so arg, dass ich kurz Angst hatte mein Kind würde in Leipzig zur Welt kommen…

Für mich ebenfalls unüblich ist, dass ich in diesem Monat auf den Tag genau 1 Jahr lang nicht in einem Flugzeug saß. Die letzte Flugreise war im letzten Jahr mit BIO HOTELS zur Bloggerreise nach Spanien.

In diesem Jahr war ich ja fast komplett schwanger – quasi 9 von 10 Monaten. Es ging daher nur auf ein paar schöne Ausflüge für mich. Zum Beispiel nach Bad Waldsee, an den Bodensee, nach München, nach Bad Urach und ins schöne Allgäu.
Im Mai war ich eine Woche in Österreich und habe mir Wien, Salzburg und Linz angeschaut. Im Juni war ich dann nochmal nach Österreich zu den Bloggertagen bei SONNENTOR eingeladen und im Juli durfte ich ein superhübsches Ferienhaus im Schwarzwald testen. Ich finde es andererseits aber auch ganz gut, dass ich in diesem Jahr nicht geflogen bin. Gut für die Umwelt – denn schließlich versuche ich immer mehr auf Nachhaltigkeit zu achten, auch was das Thema Reisen angeht. Es kann also gut sein, dass wir auch mit dem Baby noch eine gaaaanze Weile kein Flugzeug besteigen werden sondern mit Bahn und Auto verreisen. Auf meinem Reise-Wunschzettel steht die Ostsee und Schweden ganz oben. Zum Glück wird mein Freund eine Weile Elternzeit nehmen und ich hoffe, dass wir dann auch verreisen können.

Inzwischen (nun schon in der 39. Woche) kann das Baby quasi täglich kommen und ich habe vor ein paar Tagen auch eingesehen, dass es nun wirklich Zeit ist zuhause zu bleiben und einfach zu warten. Alle Termine, die noch angestanden wären habe ich abgesagt. Mit gemischten Gefühlen natürlich, denn es waren schon ein paar sehr coole Events dabei auf die ich wirklich Lust gehabt hätte. Wahrscheinlich wäre es aber leicht im Chaos geendet und hätte meinen Gastgebern auch sicher wenig Spaß gebracht mit mir.

Termine im Oktober: Der eigentliche Plan dieser Tage sah anders aus

Als Blogger ist man viel unterwegs und wird auch zu tollen Events eingeladen. Wäre ich nicht schwanger wäre ich in den letzten Wochen ebenfalls viel unterwegs gewesen. Mein Kalender war ziemlich voll mit Terminen. Was wären das für Events gewesen? Die Termine, die ich verpasst habe aufzulisten macht nicht gerade Spaß. Schließlich wäre an so ziemlich jedem Termin auch jeweils eine kure aber sicherlich ganz tolle Städtereise geplant gewesen.

7. Oktober – anuga Messe in Köln

8. Oktober – Tourismustag in Stuttgart

9. Oktober – Blogger Bureau Nürnberg

11. Oktober – Besuch bei Taifun Tofu in Freiburg für eine Führung durch das Werk

13. Oktober – herCareer Messe in München

15. Oktober – Foodblog-Camp von Chefkoch.de in Nürnberg

19. Oktober – Buchmesse in Frankfurt inklusive Bloggertreffen

23. Oktober – Beauty Forum in München

25. Otkober – Press Days in München

28. Oktober – Bloggerreise nach Braunschweig zur Neueröffnung  des Herzog Anton Ulrich Museums

29. Oktober – Blogger-Führung bei Firma Seitz in Spaichingen

30. Oktober – eat&style Foodmesse in München



Auch im November stehen tolle Termine an, zu denen ich bereits Einladungen leider ablehnen musste.

5. November – Veganfach Messe in Köln inkl. Bloggertreffen

6. November – Heldenmarkt in Stuttgart inkl. Bloggertreffen, hier war ich 2015 schon zu Gast.

10. November – Street Food Convention in Nürnberg, hätte ich gerne besucht nachdem ich 2015 schon einen interessanten Tag dort hatte.

15. November – Tourismustag Ulm, hier sollte ich sogar aktiv das Programm mitgestalten und vor Ulmer Unternehmern über Blogger Relations referieren.

18. November – veggie & freivon Messe in Stuttgart inkl. Bloggertreffen, auch hier war ich 2015 schon Gast.

19. November – Reisesalon in Österreich

26. November – VeggieWorld in Berlin inkl. Bloggerfrühstück

29. November – chocolart Schokoladenfestival in Tübingen

 

Wie meine Realität jetzt aussieht

Bereits über die letzten Monate hat sich auch auf meinem Blog einiges getan und verändert. Das Babythema wird präsenter und beeinflusst mich natürlich sehr. Da ich bereits seit Ende September in Mutterschutz bin gebe ich aktuell keinerlei Kochkurse, Workshops oder Caterings.

Ich verbringe meine Zeit aktuell vorrangig damit alles fürs Baby zu organisieren. So haben wir natürlich das Babyzimmer hergerichtet. Es wurde frisch gestrichen und mit ganz süßer Wanddeko verziert. Wir haben Rauchmelder im Haus installiert. Mein eigenes altes Holz-Babybett wurde restauriert und mit ganz vielen süßen Sachen ausgestattet (Achtung: Die Verlosung hierzu läuft noch…). Im Rahmen meiner Mama-Monday-Reihe habe ich in den letzten Monaten über verschiedene Themen bezüglich des Babys auch hier auf dem Blog berichtet. Beispielsweise habe ich mich neulich durch verschiedene vegane Mama-Pflegeartikel getestet.

Da ich nachts oft schlaflos wach liege hatte ich auch Zeit mir einige Dokumentationen anzuschauen. Auch diese Doku-Tipps habe ich hier nochmal zusammengefasst. Bücher lese ich aktuell auch viel – vor allem nachts. Gerade lese ich zum Beispiel das ganz neue Buch von Simon Beckett „Totenfang„. Ab der ersten Seite richtig gut!

Ich lebe nun also ein bisschen in den Tag hinein und schlafe morgens lange aus, weil nachts schlafen irgendwie nicht machbar ist derzeit. Schwanger sein ist schon verrückt… Und an meinen neuen Rhythmus musste ich mich auch wirklich erst einmal gewöhnen. Normalerweise arbeite ich nachts, wenn ich früher mal nicht schlafen konnte – was aber zum Glück selten vorkam.

Plötzlich finde ich mich auch in Veranstaltungen wie einem Geburtskurs, Schwangerschaftsyoga oder Kreissaalführungen der Kliniken in der Region wieder. Hätte ich vor einem Jahr noch nicht im Ansatz gedacht, dass diese Themen real werden gehört es jetzt zum Alltag. Die Gedanken kreisen ständig um den Nachwuchs. Aber es ist wunderschön.



Mein Thema des Tages: Pucktücher

Natürlich beschäftige ich mich mit ganz anderen Themen als bisher. Heute zum Beispiel gab es wieder eine Neuanschaffung fürs Babyzimmer: Ein Pucktuch von „Engel und Bengel“ aus München. Das Ladengeschäft befindet sich in München. Mehrmals im Jahr findet hier auch ein Outlet-Verkauf statt.

Die hübschen Pucktücher der amerikanischen Marke aden+anais aus dem Onlineshop von „Engel&Bengel“ sind aus 100 % Musselin Baumwolle und super praktisch – so wird mir zumindest von anderen Mamis berichtet. Mit jeweils 120×120 cm Größe sind die Tücher sehr vielseitig einsetzbar. Pucktücher müssen meiner Meinung nach gar nicht unbedingt zum sogenannten „Pucken“ des Babys verwendet werden sondern dienen natürlich auch einfach als Sonnenschutz über dem Kinderwagen oder als Spucktuch oder sonstiges. Wenn das Baby dann da ist möchte ich die traditionelle Wickeltechnik aber auf jeden Fall ausprobieren. Manche Babys fühlen sich damit wahnsinnig geborgen, vor allem in den Tagen nach der Geburt.

Bei Neuanschaffungen lege ich höchsten Wert auf Qualität. Das 2er-Set kostet 37,90 Euro.

Verpackt in umweltfreundlicher Kartonage: Unsere neuen Pucktücher

Verpackt in umweltfreundlicher Kartonage: Unsere neuen Pucktücher

Jetzt Engel & Bengel Gutschein einlösen und 10 € sparen.

Die neuen Pucktücher passen farblich perfekt in unser Babyzimmer.

Die neuen Pucktücher passen farblich perfekt in unser Babyzimmer.

Zukunftspläne – Was passiert hier auf dem Blog wenn das Baby dann da ist?

Ich bin gespannt, ab wann ich wieder Termine wahrnehmen kann und will. Ab Januar geht jedenfalls mein Kochkursprogramm wieder los. Ich hoffe es lässt sich alles so umsetzen wie ich es aktuell vorhabe. Stillen möchte ich mein Baby schließlich auch und die Zeit mit ihm auch so richtig genießen.

Meinen Blog möchte ich natürlich auch während der Schwangerschaft und dann auch mit Baby weiterhin füllen. Allerdings und das ist Euch vielleicht schon aufgefallen werden die Themen sich auch weiterhin meiner aktuellen Lebenssituation anpassen. Habe ich zu Beginn meines Bloggerdaseins noch sehr viele Rezepte gepostet und ging dann später eher auf das Reisethema für Veganer vorrangig ein wird es sich in Zukunft sicherlich öfter um Themen drehen, die auch mit dem Nachwuchs zu tun haben. Aber immer das Thema Veganismus und Nachhaltigkeit im Fokus.

Die Zeit, die ich intensiv mit dem kleinen Mann genießen möchte werde ich hier auf dem Blog mit ein paar schönen Gastartikeln für Euch überbrücken. Und da sind ein paar wirklich interessante Sachen dabei, soviel kann ich schon mal verraten. Ich habe ein paar tolle Bloggerkollegen um Unterstützung gebeten und freue mich schon drauf ihre Artikel hier mit Euch zu teilen.

Außerdem wird es ab sofort monatlich auch einen Blogartikel geben mit tollen veganen Produkten, die ich im jeweiligen Monat neu entdeckt und getestet habe. Da ich jetzt mehr zuhause bin als vorher habe ich nämlich Zeit für so etwas. Und wenn ich es zeitlich hin bekomme will ich auch wieder öfter Kochbücher vorstellen und Rezepte veröffentlichen.

Adventskalender 2016

Wie auch schon in den letzten beiden Jahren wird es auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender mit vielen tollen Gewinnen geben. Täglich wird sich ein Adventskalendertürchen für Euch öffnen und eine tolle Überraschung bieten. Ich konnte schöne Kooperationspartner und Sponsoren (z.B. Evas Teeplantage, Najoba, aetherio,… ) für den Adventskalender gewinnen und kann so eine bunte Mischung aus tollen Gewinnen verlosen. Los geht es logischerweise am 1. Dezember hier auf dem Blog. Auch in diesem Jahr sind wieder alle Gewinne 100 % vegan.

 

Verlosung 2×2 Freikarten zum „Heldenmarkt“ Stuttgart

Das ich jetzt gerade nicht verreisen kann heißt nicht, dass ich Euch keine schönen Events gönne. Vor kurzem habe ich ja schon Tickets zur „eat&style“ München verlost und jetzt verlose ich hier auf dem Blog noch 2×2 Freikarten für den „Heldenmarkt 2016“ in Stuttgart am kommenden Wochenende. Viel Spaß & viel Glück! Zum Gewinnspiel…

 

Tipps?

Habt Ihr Tipps in Sachen Reisen mit Baby für mich? Gerne beispielsweise Babyhotels, die ihr bereits getestet habt. Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Ach und übrigens habt ihr heute noch die Chance auf einen 50-Euro-Gutschein von Tausendkind in meinem Gewinnspiel

Vegtastische Grüße!

Sabrina

Melde dich jetzt zum Newsletter an um künftig nichts zu verpassen!

 

#SPONSORED# Ich danke Engel&Bengel für die Pucktücher.

Vegtastisch

Vegtastisch

Ich heiße Sabrina und lebe in einem Häuschen bei Neu-Ulm in Bayern. Seit 2016 bin ich Mama eines kleines Bubs. Ich liebe es zu reisen - mit dem Rad, dem Auto, der Bahn. Ich schreibe über die verschiedensten Themen und versuche dabei das Thema Nachhaltigkeit immer im Fokus zu haben.
Vegtastisch

2 thoughts on “Mama Monday: Schwanger – was sich geändert hat in meinem Leben als Bloggerin

  1. Pingback: This is the new Shit: neue Produkte und Entdeckungen im Oktobervegtastisch.de

  2. Pingback: Terminankündigung: "CAKE IT! - Tortenzauber 2016" in Stuttgart - inklusive Verlosungvegtastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*